Profitieren Sie von Korrekturen
26.03.2021 Jochen Kauper

Volkswagen-Aktie: Nächster Halt 257 Euro!

-%
Volkswagen Vz.

Die VW-Aktie hat in den letzten Wochen eine starke Performance aufs Parkett gelegt. Zuletzt scheiterte das Papier mehrmals an der charttechnischen Hürde bei 240 Euro. Wie geht es mit dem Papier weiter?


Independent Research hat die Volkswagen-Aktie zuletzt auf "Kaufen" hochgestuft und das Kursziel von 220 auf 265 Euro angehoben. Die Wolfsburger hätten sehr wichtige strategische Entscheidungen zum Thema Batterien als "Herzstück" eines E-Autos bekannt gegeben, schrieb Analyst Sven Diermeier in einer Studie.


Nicht ganz so weit aus dem Fenster lehnt sich Bernstein Research-Analyst Arndt Ellinghorst traut der VW-Aktie Kurse von 237 Euro zu. Zuletzt lag sein Kursziel bei 190 Euro.

An den Finanzmärkten sei man der Ansicht, dass die Elektromobilität für den Autobauer in der Zukunft stark wertsteigernd sein dürfte, schrieb Analyst Ellinghorst in einer Studie. Zugleich sei es wahrscheinlich, dass der Konzern einen Minderheitsanteil der Tochter Porsche an die Börse bringt.


"Wenn man große Kapitalbeträge bei VW einspielen will, wäre es vielleicht klüger eine neue Premiumgruppe – also Porsche plus Audi plus Bentley - an den Markt zu bringen."

Ferdinand Dudenhöffer, CAR-Institut

Einen etwas anderen Ansatz für einen Porsche-Deal hat Ferdinand Dudenhöffer vom CAR-Institut.

„Wenn man große Kapitalbeträge bei VW einspielen will, wäre es vielleicht klüger eine neue Premiumgruppe – also Porsche plus Audi plus Bentley - an den Markt zu bringen. Als Premiumgruppe müsste der Wert deutlich höher sein als bei einer Stand-Alone Aktie von Porsche, denn in der Premiumgruppe sind die Scales ein wichtiger Wertfaktor“, sagt der Auto-Experte gegenüber dem AKTIONÄR.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Die VW-Aktie hat nach dem Break der psychologisch wichtigen Marke von 200 Euro deutlich zugelegt. Nach dem „Power Day“ ist die Strategie der Wolfsburger deutlich und klarer geworden. Das Ziel: VW will bis 2025 zum größten Elektroauto-Hersteller der Welt aufsteigen und das mit einer operativen Rendite von 7 bis 8 Prozent.


Nach dem starken Anstieg war eine Konsolidierung überfällig. Gelingt der Aktie in den nächsten Tagen der Ausbruch über die Hürde bei 240 Euro, ist das nächste Etappenziel das Hoch vom 16. März 2015 bei 257 Euro. Fakt ist: Die Strategie von VW-CEO Herbert Diess stimmt. Die E-Autos von VW treffen den Nerv der Zeit und auch in punkto Software macht VW Boden auf die Konkurrenz gut. Mit der 20 Prozent-Beteiligung an QuantumScape hat VW ein weiteres Ass im Ärmel. Anleger geben kein Stück aus der Hand. Rücksetzer bieten Kaufchancen. Zur Erinnerung: VW kommt derzeit auf einen Börsenwert von 147 Milliarden Euro. Tesla bringt es auf knapp 530 Milliarden Euro.