++ 4 Ausgaben DER AKTIONÄR für 9,90€ ++
Foto: Shutterstock
30.09.2021 Jochen Kauper

Volkswagen-Aktie: Ausbruch vertagt!

-%
Volkswagen Vz.

Die anhaltenden Versorgungsengpässe bei Elektronikbauteilen zwingen VW erneut zur Kurzarbeit. Die Aktie fällt nach Zugewinnen zu Handelsbeginn wieder zurück.

Die anhaltenden Engpäße bei Chips führen bei Volkswagen am Stammsitz in Wolfsburg erneut zur Kurzarbeit. Das berichtet das Manager Magazin. Die bislang bis Ende dieser Woche einkalkulierten Einschränkungen werden sich aller voraussicht nach bis “weit in den Oktober hinein hinziehen”. Das hat der VW-Konzern am Mittwoch mitgeteilt.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Anleger haben in den letzten Wochen aufgrund der Chip-Knappheit die Aktien von Daimler, BMW und VW eher gemieden. Ergebnis: Vom Jahreshoch bei knapp 250 Euro hat die VW-Aktie in der Spitze über 25 Prozent verloren. Dabei überschattet die Chip-Knappheit derzeit an sich die gute Automobil-Nachfrage.

Das Papier hat den Angriff auf die wichtige 200-Tage-Linie vertagt. „Wenn nicht schnell die 198 Euro zurückerobert werden, bedeutet das eine Verschärfung des Downsidemodus. Die nächste charttechnische Support-Linie verläuft bei 177 Euro“, sagt Charttechnik-Experte Martin Utschneider von Donner & Reuschel.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern