14.04.2020 Alfred Maydorn

Vergessen Sie Netflix und Amazon! Das sind die 3 geheimen Gewinner-Aktien der Krise

-%
Netflix

„In der Krise liegt die Chance! Wer nicht wagt, der nicht gewinnt. Wir dürfen jetzt den Sand nicht in den Kopf stecken“. Sie werden all diese Durchhalteparolen aus unzähligen Publikationen selbsternannter Motivationstrainer oder von ehemaligen Fußballprofis kennen. Und natürlich kennen Sie auch dieses Zitat von Warren Buffett: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind und sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Alles richtig, aber eben auch nicht so ganz einfach umzusetzen. Aus heutiger Sicht wäre an der Börse der 23. März der ideale Zeitpunkt gewesen, gierig zu werden, also Aktien zu kaufen. An diesem Tag drohte der Dow Jones unter 18.000 und der DAX unter 8.000 Punkte zu rutschen und die Angst hatte an den Börsen ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht. Wobei ich der Ansicht bin, dass man das Wörtchen „vorläufig“ streichen kann. Natürlich kann und wird es in den kommenden Wochen zu neuer Angst und auch zu neuen Kursabschlägen kommen, aber die Tiefstkurse der Krise haben wir am 23. März gesehen, da lege ich mich fest.

Historische Kaufchance verpasst?

Mittlerweile haben wir uns von den Ausverkaufspreisen im März ein ordentliches Stück erholt. Der Dow Jones notiert im Vergleich zum Ausverkaufstief 5.000 Punkte oder rund 28 Prozent höher, der DAX hat im Vergleich zum Jahrestief um 2.000 Punkte zugelegt, was in etwa 24 Prozent entspricht. Bei vielen einzelnen Aktien sind die Zuwächse sogar noch weitaus größer. Damit haben wohl die meisten Anleger eine wirklich historische Kaufchance am Aktienmarkt verpasst. Oder kann man jetzt immer noch kaufen? Klar kann man. Vor allem dann, wenn man die richtigen Einzelwerte auswählt.

Krisengewinner Netflix und Amazon

Jetzt ist die Zeit, auf die Aktien von den Unternehmen zu setzen, die während und vor allem auch nach Corona zu den Gewinnern der Krise gehören. Denn einige Dinge werden sich tatsächlich dauerhaft verändern. Die Digitalisierung hat durch Corona eine vehemente Beschleunigung erfahren, die großen Krisengewinner kommen vor allem aus dem Technologiebereich. Hier gibt es zum einen die ganz offensichtlichen Gewinneraktien wie Netflix oder Amazon – beide verzeichneten gestern in einem insgesamt eher schwachen US-Markt übrigens enorme Kursgewinne (Netflix plus 7 Prozent, Amazon plus 6 Prozent) und notieren auf Jahreshoch (Netflix) oder nahe ihrer Jahreshöchstkurse (Amazon).

Die geheimen Gewinner der Krise

Und dann gibt es noch die nicht ganz so offensichtlichen Krisengewinner, also die „geheimen Gewinner der Krise“. Aktien von Unternehmen, die zwar weniger bekannt sind, aber nicht weniger von den veränderten Umständen profitieren, insbesondere von der digitalen Beschleunigung. Und genau hier habe ich 3 Unternehmen ausfindig gemacht. Sie stehen (noch) nicht so im Fokus der Anleger und die Aktien haben ein entsprechend großes Kurspotenzial. Tatsächlich können sich alle 3 in den kommenden 12 Monaten sogar im Kurs verdoppeln.

GRATIS-Sonderstudie für Sie

Damit Sie sich nicht selber auf die Suche nach den drei geheimen Krisengewinnern machen müssen, habe ich für Sie eine Sonderstudie verfasst, in der ich alle drei Unternehmen ausführlich vorstelle. Und in dieser Studie mit dem Titel 3 geheime Gewinner der Krise – mit diesen Aktien verdoppeln Sie Ihr Geld! sind selbstverständlich auch meine Kursziele für die 3 Werte sowie alle Transaktionsinfos inkl. WKNs angegeben. Und wie bereits erwähnt: Alle 3 verfügen über ein Kurspotenzial von etwa 100 Prozent.

95 Prozent mit Tesla-Turbo-Call – verdienen Sie mit!

Und es gibt noch mehr gute Nachrichten. Sie erhalten nicht nur die 7-seitige maydornreport-Sonderstudie, sondern auch noch vier Ausgaben meines Börsendienstes maydornreport. So können Sie vielleicht noch die eine oder andere weitere Empfehlung „abgreifen“. Die letzte war übrigens ein am vergangenen Dienstag empfohlener Turbo-Call auf Tesla. Der liegt gerade mit 95 Prozent im Plus. Übrigens ist auch Tesla ein Gewinner der Krise. Warum, das lesen Sie in der neuen Ausgabe des maydornreport.

Also, schnüren Sie sich mit einem Klick auf diesen Link doch einfach das „Krisen-Gewinner-Paket“. Die neue Sonderstudie mit der dreifachen Chance auf 100 Prozent und vier Ausgaben maydornreport.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0