DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Varta
20.11.2020 Michael Schröder

Varta-Aktie: Platzt heute noch der Knoten?

-%
Varta

Bei Varta liegen alle Karten auf dem Tisch. Der Vorstand hat nach guten Zahlen für das dritte Quartal die Jahresprognose angehoben. Zudem wurde ein erster Ausblick auf das kommende Jahr gegeben. Die Analysten haben ihre Umsatz- und Gewinnschätzungen entsprechend angepasst. Was machen die Leerverkäufer?

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Das Unternehmen hat geliefert. Die Analysten ihre Arbeit gemacht. Das durchschnittliche Kursziel der Experten für die Varta-Aktie liegt aktuell bei 117,70 Euro. Sieben Analysten haben den Titel näher im Blick. Zwei davon raten zum Kauf der Aktie, zwei zum Verkauf. Drei Experten haben eine neutrale Einschätzung. Von Seiten der Leerverkäufer, die sich bei Varta in der Vergangenheit immer wieder recht angriffslustig gezeigt haben, gibt es wenig Neues zu berichten.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Die Aktie zeigte sich in den letzten Tagen recht lethargisch und pendelte knapp über der 100-Euro-Marke seitwärts. DER AKTIONÄR bleibt aber grundsätzlich positiv gestimmt. Die Wahrscheinlichkeit ist groß, dass es nach der schwachen Reaktion auf die Zahlen schon bald wieder zu einem erneuten Richtungswechsel kommen wird. Das erste Ziel bleibt das Jahreshoch. Anleger sollten sich auf eine gewohnt volatile Kursentwicklung einstellen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern