Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
09.06.2021 Michael Schröder

Varta-Aktie: Kommt das Kaufsignal?

-%
Varta

Seit Anfang März pendelt die Varta-Aktie in einer breit gefassten Range zwischen 107 und 130 Euro seitwärts. Aktuell kratzt die Aktie wieder an der oberen Begrenzung. Fundamentale Neuigkeiten gibt es keine, frische Analystenstimmen sind ebenfalls Mangelware. Kann die Aktie dennoch ein frisches Kaufsignal generieren?

Varta will nach dem Rekordjahr 2020 auch im laufenden Jahr dynamisch wachsen. Zudem sollen die Aktivitäten im Bereich größerer Zellformate hochgefahren werden. Analysten erwarten vorerst aber keine großen Sprünge bei der Aktie. In Summe raten von den acht Experten, die sich näher mit der Aktie beschäftigen, noch drei zum Verkauf der Papiere. Mit der DZ Bank und SRH AlsterResearch raten mittlerweile zwei Häuser mit Ziel 130 Euro zum Kauf der Papiere. Die größten Pessimisten bleiben Warburg Research mit einem fairen Wert von 83 Euro. Das durchschnittliche Kursziel der Analysten liegt aktuell bei 113,63 Euro – also rund 13 Prozent unter dem aktuellen Kursniveau.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Der Abstand zum fairen Wert der Analysten könnte sich weiter vergrößern. Bleiben die Bullen am Drücker und gelingt der nachhaltige Sprung über die obere Begrenzung der Seitwärtsrange, könnte (!) dies neue Käufer anlocken und die Aktie einen kleinen Zwischenspurt starten. Es wäre nicht das erste Mal, dass die Varta-Aktie eine gewisse Eigendynamik entwickeln würde.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4