Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
08.09.2021 Markus Bußler

Uran: Sprott lässt Cameco, Energy Fuels und Co explodieren

-%
Cameco

Der Uranmarkt strahlt – diese zugegebenermaßen etwas abgedroschene Floskel traf wohl selten so präzise zu wie aktuell. Der Uranpreis hat alleine in den vergangenen drei Wochen rund 30 Prozent an Wert zulegen können. Von rund 30 Dollar ging es gestern in der Spitze auf über 40 Dollar je Pfund nach oben. Die Uranaktien danken es mit Kurssprüngen, wie man sie so teils noch nie erlebt hat. So verzeichnete die Aktie des Uranproduzenten Cameco den höchsten wöchentlichen Kursgewinn seit Börsennotiz. Doch woher kommt dieser plötzliche Preissprung bei Uran?

Zu verdanken ist die neu entfachte Euphorie im Sektor Mineninvestor Eric Sprott. Oder besser gesagt seiner Gesellschaft Sprott Asset Management. Im Frühjahr des laufenden Jahres kündigte Sprott an, die börsennotierte Gesellschaft Uranium Participation zu übernehmen und in einen Uran-ETC umzuwandeln. Geboren wurde der Sprott Physical Uranium Trust. Ein passiver Fonds, der in Uran investiert. Damit können Anleger praktisch physisches Uran erwerben, ohne sich mit den Lagerproblemen, die sich mit dem Erwerb von Uran zwangsläufig ergeben, auseinandersetzen zu müssen. In den vergangenen Wochen hat Sprott damit begonnen Uran auf dem Markt zu kaufen. Oder soll man besser sagen: Sprott hat den Markt leer gekauft? Der Spotmarkt für Uran ist extrem klein. Das Gros des Handels läuft direkt über Verträge zwischen Produzenten und Kernkraftwerksbetreibern. Die neue Nachfrage seitens des ETC traf auf ein sehr überschaubares Angebot und ließ den Preis explodieren.

Die Aktien der großen Uranproduzenten explodierten, egal ob Cameco oder auch Kazatomprom. Auch die kleineren Werte wurden von der neu entfachen Uran-Euphorie erfasst. Sicher: Die meisten Charts ähneln mittlerweile einer Fahnenstange und eine Korrektur ist überfällig. Doch der neue Uran-ETC kann für den Uranmarkt ein Gamechanger sein. Und Uran dürfte damit in einen neuen Bullenmarkt eingetreten sein.

Cameco (WKN: 882017)

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Cameco.