26.11.2018 Thomas Bergmann

Update: DAX drückt nach Brexit-Deal auf die Tube - das sind die nächsten Ziele

-%
DAX
Trendthema

Der deutsche Aktienmarkt hat seine Gewinne zum Wochenstart mittlerweile deutlich ausgebaut. Dank des freundlichen Handelsstarts an der Wall Street - der Dow startete mit einem Zugewinn von 350 Zählern - beträgt das Plus im DAX gegen 16 Uhr rund 1,7 Prozent. Neben den positiven Entwicklungen in Sachen Brexit sorgt ein Rebound bei den zuletzt gescholtenen Tech-Aktien sowie beim Ölpreis für Optimismus. Die Long-Position des AKTIONÄR auf den DAX notiert rund zwanzig Prozent im Plus.

Die Tatsache, dass die EU den Brexit-Deal abgesegnet hat - auch mit Zustimmung von Spanien -  sorgt am Frankfurter Aktienmarkt für gute Laune. Doch noch ist der Austritt Großbritanniens aus der Gemeinschaft nicht in trockenen Tüchern. Premierministerin May muss noch das britische Parlament überzeugen, was keine einfache Aufgabe werden dürfte.

Handelsstreit - Durchbruch oder Eskalation?

Neben dem Brexit steht der amerikanisch-chinesische Handelsstreit im Fokus der Anleger. US-Präsident Trump und sein chinesischer Amtskollege Xi Jinping treffen sich am Wochenende auf dem G20-Gipfel in Argentinien. Niemand rechnet mit einem Durchbruch bei den Verhandlungen, doch eine konstruktive Annäherung könnte dem Markt weitere positive Impulse geben.

Für den DAX sieht es aus charttechnischer Sicht noch nicht gut, aber wesentlich besser aus. Zum einen hat die 11.000-Punkte-Marke gehalten, zum anderen konnte die Marke von 11.200 deutlich überschritten werden. Jetzt gilt es, den Widerstand bei 11.400 zu überwinden. Bei Kursen oberhalb von 11.500 könnte man von einer Trendwende träumen. Bis zur wichtigen 200-Tage-Linie fehlen aber immer noch 1.000 Punkte.

Long-Produkt nimmt Fahrt auf

DER AKTIONÄR ist seit ein paar Tagen mit dem Turbo DGH3DE long im DAX. Der Schein ist mittlerweile deutlicher ins Plus gelaufen. Mutige Anleger springen auf und setzen den Stopp bei 7,95 Euro.