15.06.2015 Jonas Groß

Überflieger Netflix: Alibaba greift an

-%
DAX
Trendthema

Kampfansage von Alibaba! Der chinesische E-Commerce-Riese will einen eigenen Video-Streamingdienst starten und damit Unternehmen wie Netflix oder HBO Konkurrenz machen. Der Dienst soll in ungefähr zwei Monaten beginnen, wie Lui Chunning, Chef der Unterhaltungssparte Alibabas, am Sonntag in Shanghai sagte.

Alibaba als Netflix Chinas

Man wolle eine ganz neue Art der Familienunterhaltung schaffen, so Lui Chunning. „Unser Ziel ist es, wie Netflix oder HBO in den USA zu werden“, so der Manager weiter. Es sollen neben Zukäufen von Filmen und Serien auch Eigenproduktionen angeboten werden. Anders als bei den meisten Konkurrenzprodukten werden 90 Prozent der Inhalte kostenpflichtig sein. Nur zehn Prozent sollen demnach kostenfrei angeboten werden, so Liu Chunning.

Starke Konkurrenz am Markt

Der chinesische TV-Streaming-Markt ist hart umkämpft. Neben chinesischen Anbietern wie Tencent oder iQiyi (Baidu-Tochterfirma) dürften Gerüchten zufolge auch demnächst US-Player wie Netflix in den Markt eintreten. Der Wert des chinesischen Online-Videomarktes wird sich nach Schätzungen des chinesischen Marktforschungsinstituts IResearch bis 2018 fast verdreifachen.

Auch Netflix expandiert

Neben Alibaba investiert auch Netflix in die Expansion. Das Streaming-Angebot ist bislang in 50 Ländern verfügbar. Konzernberichten zufolge soll das Angebot im Oktober auch in Italien und Spanien verfügbar sein. Das Unternehmen hat sich als Ziel gesetzt, in den nächsten zwei Jahren seine Produkte in 200 Ländern weltweit anzubieten. Netflix produziert die beliebten Serien wie „House of Cars“ oder „Better call Saul“.

Buchtipp: Die großen Neun

Die „großen Neun“ haben eines gemeinsam: Sie alle treiben mit Macht die Entwicklung künstlicher Intelligenz (KI) voran – und dieses Thema polarisiert: Entweder ist KI der Heilsbringer schlechthin oder aber eine tödliche Gefahr für die Menschheit. Doch wie heißt es so schön? Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen. Futuristin und Bestsellerautorin Amy Webb macht sich auf die Suche nach der Wahrheit. Sie erklärt unter anderem, weshalb wir KI nicht gigantischen Tech-Konzernen und auch nicht einzelnen Weltmächten wie China überlassen dürfen. Sie zeigt auf, was Politik, Wirtschaft und jeder von uns tun kann, damit künstliche Intelligenz sich am Ende nicht als Fluch, sondern als Segen herausstellt.

Autoren: Webb, Amy
Seitenanzahl: 368
Erscheinungstermin: 29.08.2019
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-638-7