Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
15.06.2021 Carsten Kaletta

TUI: Spannender Chart

-%
TUI

Die TUI-Aktie hat zuletzt auf gute Nachrichten nicht mehr reagiert. Vielmehr hat sich ein kurzfristiger Seitwärtstrend herausgebildet. Dabei sichert die 50-Tage-Linie wie eine Art Auffangnetz nach unten ab. Aktuell kämpft der Kurs mit dieser Marke – Entscheidung offen.

Nach dem Corona-Tief vom vergangenen Frühjahr konnte sich das TUI-Papier seit dem vergangenen Herbst zwischenzeitlich wieder verdreifachen. In der Spitze erreichte die TUI-Aktie 5,47 Euro – das Verlaufshoch vom 25. Februar. Danach ging der Käuferseite zunehmend die Puste aus.

Die anschließenden Rücksetzer wurden zwar nochmal zum Einstieg genutzt, doch der Kurs kam nicht über den Bereich von 5,26/5,27 Euro hinaus. Nachdem auch die psychologisch wichtige 5-Euro-Marke in der vergangenen Woche nicht mehr verteidigt werden konnte, ist die 50-Tage-Linie (aktuell bei 4,82 Euro) zuletzt immer wieder getestet worden.

Wird diese Unterstützung nach unten gerissen, dürfte es zu Anschlussverkäufen kommen. Konkret könnte der Kurs in der Folge bis auf 4,61 Euro fallen - schlimmstenfalls wäre ein Durchrutschen bis auf das Tief vom 9. April bei 4,22 Euro möglich.

Die TUI-Aktie gewinnt am Dienstag-Vormittag rund ein Prozent und notiert bei 4,85 Euro.

TUI (WKN: TUAG00)

Da im TUI-Kurs bereits viel Reise-Fantasie eingepreist ist, warten die Anleger auf frische fundamentale Impulse. Rein charttechnisch droht jedoch Gefahr, wenn die 50-Tage-Linie nachhaltig unterschritten würde.  Neue technische Kaufsignale entstehen hingegen erst oberhalb von 5,27 Euro. Stark bullish würde das Chartbild erst mit der Herausnahme der 5,47-Euro-Marke. Kurzum: Investierte bleiben dabei. Ein Neueinstieg drängt sich aktuell jedoch nicht auf.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0