Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Shutterstock
09.10.2020 Carsten Kaletta

TUI: Mallorca ab 15. Oktober wieder im Angebot - Update

-%
TUI

Trotz bestehender Reisewarnung fliegt TUI wieder Urlauber auf die Lieblingsinsel der Deutschen Mallorca fliegen, das hat DER AKTIONÄR ganz aktuell von einem TUI-Sprecher erfahren. Anfang der Woche hieß es seitens der TUI noch, man prüfe, ob zusätzlich zu den Kanaren und Tirol weitere touristische Tabu-Zonen wieder aufgenommen werden. 

Konkret bietet der weltweit größte Reisekonzern ab dem 15. Oktober wieder Reisen nach Mallorca an. Das erklärte ein TUI-Sprecher am Freitag gegenüber dem AKTIONÄR.  Des Weiteren seien die Reisen auf die Kanaren "gut angelaufen", und man sei optimistisch, dass die Reisewarnung für Teneriffa, Gran Canaria und Co demnächst aufgehoben werde. So liege der Inzidenzwert nun bereits den dritten Tag in Folge unter der ominösen 50er-Schwelle, erklärte der TUI-Sprecher.


 Die Mallorca-Reisenden werden allerdings nicht vom konzerneigenen Flieger TUIfly transportiert, sondern TUI nutze aus "Kostengründen Bestandskapazitäten von Drittcarriern" wie Eurowings oder Lufthansa. Untergebracht werden die Urlauber in den (wenigen) offenen Hotels an der Playa de Palma, in Alcúdia oder auch in Cala d'Or, wo sich der Robinson-Club "Cala Serena" befindet. In diesem Club sei der neue Musik-Star und "Voice-of-Germany-Jurymitglied" Nico Santos entdeckt worden, so der TUI-Sprecher. 

TUI (WKN: TUAG00)

Dass TUI in der aktuellen Notlage, beliebte Destinationen trotz Reisewarnungen wieder anbietet, ist nachvollziehbar. Dennoch sind die Aussichten für den Reiseveranstalter derzeit alles andere als sonnig. Deshalb sollten Anleger, die auf der Suche nach einem soliden Investment sind, die Aktie derzeit besser nicht auf ihrem Kaufzettel haben.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0