So investieren Sie wie Peter Lynch
18.02.2021 Carsten Kaletta

TUI: Kreta überholt Mallorca – Aktie bleibt aussichtsreich

-%
TUI

Sommerurlaub 2021 am Meer – das wünschen sich die Reiseveranstalter und die Menschen gleichermaßen. Die rückläufigen Corona-Zahlen machen dabei Hoffnung auf ein Comeback des Tourismus. Bei den Lieblings-Destinationen gibt es offenbar Bewegung. So haben die griechischen Inseln die Balearen als Top-Ziel für diesen Sommer überholt, so TUI. Positiv: Insgesamt zeigen die Buchungszahlen in die richtige Richtung. Charttechnisch sind aktuell zwei Marken für die Anleger wichtig.

Europas größter Touristikkonzern hat bisher rund 2,8 Millionen Buchungen für den Sommer 2021. Das sind etwa 56 Prozent des 2019er-Buchungsvolumens, wobei die Durchschnittspreise 20 Prozent höher sind als für den Sommer vor zwei Jahren. Angesichts der großen Corona-Unsicherheiten belegt diese Zahl die große Reiselust und den Nachholbedarf der Menschen .

Was die Länder betrifft, so sind Griechenland und Spanien die beliebtesten Urlaubsziele der Europäer in diesem Sommer, heißt es im TUI Urlaubsatlas Sommer 2021, der die beliebtesten Urlaubsziele der europäischen TUI Kunden auswertet.

TUI weist darauf hin, dass Griechenland bereits im vergangenen Jahr das beliebteste Urlaubsziel für seine Gäste aus ganz Europa war. Grund: Die griechischen Hoteliers haben vor Ort Corona-Regeln und Hygiene-Konzepte effektiv umgesetzt. In Spanien zeigen die Buchungszahlen für diesen Sommer, dass die Kanarischen Inseln in der Beliebtheit vor den Balearen liegen.

Bei den einzelnen Reisezielen gibt es mit Kreta, das Mallorca überholt hat, eine neue Nummer Eins, während Gran Canaria, Rhodos, Teneriffa und Antalya ebenfalls unter den ersten fünf Plätzen zu finden sind. Allerdings prognostiziert der Reise-Konzern, dass die Buchungen für die Balearen und die Türkei in den kommenden Wochen weiter zunehmen werden.

TUI Deutschland-Chef Marek Andryszak erklärte: „Griechenland geht mit dem Rückenwind des letzten Sommers in die neue Saison." Er rechnet aber damit, dass Spanien seine Position als größte Destination zurückerobern wird, sobald die Buchungen für Mallorca anziehen. "Die Kanarischen Inseln genießen bei deutschen Urlaubern großes Vertrauen und sind bei der aktuellen Nachfrage weiterhin gefragt. Aber gerade für Mallorca erwarten wir zum Saisonstart ein Comeback."

TUI (WKN: TUAG00)

Die Buchungen von TUI – wie auch jüngste Umfragen – belegen, dass die Menschen große Reiselust und Nachholbedarf haben. Da sich die Corona-Zahlen in die richtige Richtung entwickeln und auch Merkel und Co durchaus Optimismus verbreiten, könnte spätestens zu Pfingsten oder aber zum Sommer eine größere Öffnung stattfinden. Darauf spekuliert DER AKTIONÄR, der die TUI-Aktie in seinem langfristigen Depot hält. 

Die Aktie schnauft nach dem jüngsten Anstieg durch. Ein Sprung über die Widerstandszone im Bereich von 4,20 würde charttechnisch weiteres Potenzial eröffnen. Nach unten fungiert der Bereich um 3,95 Euro als Unterstützung.