DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: Börsenmedien AG
22.04.2015 Nikolas Kessler

TomTom-Konkurrent Nokia Here: Übernahme durch Facebook?

-%
DAX

Erst vor kurzem hat Nokia die Navigationssparte Nokia Here zur Disposition gestellt, doch die Interessenten stehen bereits Schlage. Medienberichten zufolge ist auch Facebook an den Kartendaten interessiert.

Wie das Manager Magazin in seiner Mai-Ausgabe berichtet, prüft nun auch Facebook einen Einstieg in den Übernahmepoker um die Nokia-Navigationssparte. Auch der Fahrdienstvermittler Uber, der US-Finanzinvestor Hellman & Friedman sowie ein Konsortium der deutschen Premium-Autobauer BMW, Audi und Daimler hätten bereits Interesse an den digitalen Landkarten gezeigt. Zu den Gerüchten äußern wollte sich allerdings bislang keines der beteiligten Unternehmen.

Im Zuge des Übernahmeangebots für den französischen Netzwerkausrüster Alcatel-Lucent hatte Nokia in der letzten Woche bekanntgegeben, einen Käufer für seinen Navigationsdienst zu suchen. In den Nokia-Büchern wird die Sparte mit einem Wert von zwei Milliarden Euro geführt. Wegen der nötigen Restrukturierung seien aber zumindest die deutschen Autobauer nicht bereit, viel mehr als den Buchwert zu bezahlen, so das Manager Magazin weiter.

Das Interesse an Nokia Here zeigt, wie wichtig Navigationssoftware und digitale Landkarten sowohl für die traditionellen Autobauer, als auch für neue Mobility-Firmen sind. Auch bei der TomTom-Aktie dürften die Übernahmespekulationen wieder für Kursfantasie sorgen.

Mehr zu TomTom und Nokia lesen Sie in der aktuellen Ausgabe.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Nokia - €
Facebook - €

Buchtipp: Broken Code

Facebook war einst der unangefochtene Titan der sozialen Medien. Doch nach einer Reihe von Skandalen, darunter der Vorwurf der Wahlbeeinflussung durch Falschmeldungen, musste sich das Unternehmen – und die Welt – fragen, ob es in der Lage war, seine eigene Plattform zu kontrollieren. Facebook-Mitarbeiter machten sich an die Arbeit, um Antworten zu finden. Dabei stießen sie auf Probleme, die weit über die Politik hinausgingen. Wall Street Journal-­Reporter Jeff Horwitz erzählt die fesselnde Insiderstory dieser Mitarbeiter und ihrer brisanten Entdeckungen und enthüllt die schockierenden Auswirkungen von Facebooks blindem Ehrgeiz.

Broken Code

Autoren: Horwitz, Jeff
Seitenanzahl: 432
Erscheinungstermin: 11.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-945-6

Jetzt sichern