+++ Die 7 besten Aktien der Welt +++
Foto: Börsenmedien AG
16.05.2019 Maximilian Völkl

ThyssenKrupp springt wieder nach oben – und das völlig zu Recht!

-%
ThyssenKrupp

Das Auf und Ab bei ThyssenKrupp setzt sich am Donnerstag fort. Nachdem die Aktie in den vergangenen Tagen den Kurssprung von vergangenem Freitag konsolidiert hatte, geht es heute wieder bergauf. Mit einem Plus von bis zu sechs Prozent führt der Industriekonzern den DAX im frühen Handel wieder an. Hintergrund: Die Spekulationen um Kone flammen wieder auf.

Bereits in der Vergangenheit gab es immer wieder Gerüchte, dass der Aufzugbauer Kone an ThyssenKrupp Elevator interessiert sei. Nun hat Reuters erneut berichtet, dass die Finnen über ein Angebot nachdenken. Kone lote eine Offerte aus, zitiert die Nachrichtenagentur einen Insider. Allerdings müssten die Überlegungen nicht zwingend zu einem Übernahmeangebot führen.

Finanziell müsste sich Kone demnach strecken, um die Elevator-Sparte zu übernehmen. Eine Möglichkeit sei deshalb, dass neben Cash auch eigene Aktien angeboten würden. Laut dem Bericht könnte auch der Schweizer Rivale Schindler Interesse zeigen.

Foto: Börsenmedien AG

Bedenken zu erwarten

Elevator ist die Perle von ThyssenKrupp. Wird die Sparte in die Eigenständigkeit überlassen, dürfte das Interesse groß sein. Doch bei einer Übernahme dürften auch die Wettbewerbshüter genau hinschauen. Mit Otis, Schindler, Kone, ThyssenKrupp und Mitsubishi dominieren ohnehin schon nur fünf Firmen den Aufzugsmarkt. Ob ein Zusammenschluss genehmigt würde, bleibt deshalb offen.

Foto: Börsenmedien AG

Kauflimit

An der Börse kommen die Spekulationen gut an. Mögliche Kooperationen mit anderen Unternehmen auch in den weiteren Geschäftsbereichen könnten ThyssenKrupp helfen, die operativen Probleme in den Griff zu bekommen. Doch auch mit der neuen Strategie dürfte der Weg steinig bleiben.

Langfristig sieht DER AKTIONÄR bei ThyssenKrupp deutlich mehr Werte als die aktuelle Marktkapitalisierung widerspiegelt. Doch ein erneuter Test des Mehrjahrestiefs scheint im schwierigen Marktumfeld noch möglich. Mutige Anleger setzen ein Kauflimit bei 11,20 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
ThyssenKrupp - €

Buchtipp: Die Templeton-Methode

Der legendäre Fondsmanager Sir John Templeton gilt als einer der Pioniere auf dem Gebiet des Value Investing und schnitt über einen Zeitraum von fünf Jahrzehnten immer besser ab als der Markt. Nach der Lektüre dieses Buches sieht der Leser die zeitlosen Prinzipien und Methoden von Sir John Templeton aus einem völlig neuen Blickwinkel. Schritt für Schritt wird er mit den erprobten Anlagestrategien des Börsenprofis vertraut gemacht. Er erfährt, nach welchen Methoden Templeton seine Investments auswählte, und erhält mit zahlreichen Beispielen aus der Vergangenheit Einblicke in die Vorgehensweise von Sir John und in seine erfolgreichsten Trades. Mehr denn je können Investoren in diesen volatilen Zeiten Templetons Ideen in ihre eigenen Strategien ummünzen und so profitabel an den Finanzmärkten agieren.

Die Templeton-Methode

Autoren: Templeton, Lauren C. Phillips, Scott
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-889-3

Jetzt sichern