28.10.2019 Andreas Deutsch

Tesla-CEO Musk: „Das wird wachsen wie Seetang auf Steroiden"

-%
Tesla
Trendthema

Elon Musk ist kein Freund der leisen Töne. Was er anpackt, soll mindestens groß, am besten aber gigantisch werden. Enorm viel verspricht er sich vom Geschäft mit Solardächern. Am Freitag stellte das Unternehmen die neueste Version seines Solardachs vor. Glaubt man Musk, wird das Wachstum durch die Decke gehen.

Musk will mit Solardächern richtig angreifen. „Ich denke, innerhalb der kommenden Monate sollten wir weit über 1.000 Dächer pro Woche hinaus sein“, so der Tesla-CEO am Freitag bei der Vorstellung. „Das ist unser Ziel.“

Die Umsätze „werden wie Seetang auf Steroiden wachsen. Langfristig wollen wir natürlich 10.000 Dächer pro Woche bauen.“

Tesla

In den USA werden jedes Jahr knapp fünf Millionen neue Dächer installiert. Musks Vision: Alle Dächer werden in Zukunft Solarstrom erzeugen. „Wir reden hier also von einem Markt von 100 Millionen Dächer", so der Manager.

Laut Tesla sind die neuen Solardächer nicht mit den Standard-Solarpaneelen des Konzerns zu verwechseln. Letztere können auf ein bestehendes Dach angebracht werden. Die neuen Solardächer hingegen sind ein komplett neues Dach, das Strom erzeugt und eine Lebenserwartung von knapp 30 Jahren haben soll.

Tesla (WKN: A1CX3T)

Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vor sechs Wochen notiert die Tesla-Aktie bereits 27 Prozent im Plus. Die Solardach-Story klingt spannend und sorgt für zusätzliche Fantasie. Laufen lassen.  

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Tesla.