Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: Shutterstock
12.04.2022 Marco Schmidberger

Tesla: Aktie unter Druck – der Motor stottert

-%
Tesla

Tesla-Anleger hatten im März allen Grund zur Freude. Nach einer längeren Abwärtsphase drückte die Aktie wieder aufs Gaspedal. Selbst das Allzeithoch schien nur noch eine Frage der Zeit zu sein. Doch zuletzt geriet der Motor ins Stocken. Die Aktie knickte wieder deutlich ein. Dabei könnte es noch weiter abwärts gehen. Dies sind die entscheidenden Marken.  

Ende März durchbrach die Tesla-Aktie die obere Begrenzung des Trendkanals bei 1.015 Dollar, in dem sie zuvor seit November konsolidierte. Das ausgelöste Kaufsignal beflügelte den Kurs daraufhin bis auf 1.152,87 Dollar. Damit war das Allzeithoch bei 1.243,49 Dollar wieder in greifbare Nähe gerückt. 

Doch so weit kam es nicht. Denn ab Anfang April übernahmen wieder die Bären das Steuer und stürzten die Aktie zurück in den Abwärtskanal. Das löste beim MACD-Indikator ein starkes Verkaufssignal aus. Ob die gerade getestete 100-Tage-Linie bei 978,42 Dollar hält, ist daher fraglich. 

Anleger sollten sich besser gefasst machen, dass die Aktie die massive Supportzone darunter testen wird. Diese spannt sich an der 50-Tage-Linie bei 921,84 Dollar und der 200-Tage-Linie bei 884,96 Dollar auf. Dazwischen liegt zudem die mehrfach getestete Unterstützung an der psychologisch wichtigen 900-Dollar Marke. 

Tesla (WKN: A1CX3T)

Auch wenn der Motor der Tesla-Aktie im aktuell schwachen Marktumfeld stottert, sollten Anleger nicht die Flinte ins Korn werfen. An den langfristig positiven Aussichten hat sich beim Pionier der E-Mobilität nichts geändert. Anleger beachten den Stopp bei 800 Euro. 

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Tesla - €

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!
Die Tesla-Methode

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8