Der große DAX-Check – 40 Aktien, 40 Tipps mit Biss
Foto: Deutsche Telekom
03.02.2022 Maximilian Völkl

T-Mobile US mit Top-Ausblick: Aktie springt hoch - Deutsche Telekom profitiert

-%
Deutsche Telekom

Nach der Veröffentlichung der Quartalszahlen nach US-Börsenschluss wird die Aktie von T-Mobile US derzeit rund sieben Prozent höher gehandelt. Grund für den Kurssprung ist vor allem der starke Ausblick der Telekom-Tochter. Auch die deutsche Mutter profitiert und führt im frühen Handel den DAX an.

Wegen hoher Kosten ist der Nettogewinn von T-Mobile US im Schlussquartal 2021 gegenüber dem Vorjahr zwar um 44 Prozent auf 422 Millionen Dollar eingebrochen. Die Erlöse legten dagegen um gut zwei Prozent auf 20,8 Milliarden Dollar zu. Besonders wichtig: 844.000 neue Telefonverträge hat der Konzern unter eigener Marke abgeschlossen, das waren deutlich mehr als im Vorjahr.

Für Euphorie an den Börsen sorgte aber vor allem der Ausblick. T-Mobile US erwartet einen Zuwachs von insgesamt 5,5 Millionen neue Kunden und übertraf damit die Erwartungen deutlich. Nach vorsichtigen Aussagen zum Kundenwachstum zuletzt kam dies bei den Anlegern umso besser an.

Deutsche Telekom (WKN: 555750)

T-Mobile US bleibt auf Wachstumskurs. Mit dem nachbörslichen Kurssprung könnte die Aktie nun wieder Fahrt aufnehmen. Das würde auch der Mutter Schwung verleihen. Mit dem Sprung über die 17-Euro-Marke hat sich auch das Chartbild wieder aufgehellt. Konservative Anleger greifen zu.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren können: Deutsche Telekom

Hinweis auf Interessenkonflikte gemäß § 85 WpHG: Aktien der Deutschen Telekom befinden sich im AKTIONÄR-Depot

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Deutsche Telekom - €
T-Mobile US - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8