11.09.2018 Fabian Strebin

So steht‘s um die Allianz

-%
Allianz
Trendthema

Die Allianz machte ihren Aktionären im laufenden Jahr bisher keine Freude. Nach fast 25 Prozent Kursplus in 2017 steht jetzt seit Jahreswechsel ein Minus von sechs Prozent zu Buche. Wie geht es nun weiter bei der Aktie?

Die Allianz-Aktie ist nicht nur bei Privatanlegern beliebt. Auch bei Analysten hat sie ein gutes Standing. Von 34 Experten, die den Titel beobachten, raten 19 zum Kauf. 15 empfehlen dabei zu bleiben. Verkaufen würde keiner.

Mit einem KGV von nur zehn ist das Papier zudem günstiger als der Peergroupdurchschnitt von 13 bewertet. Ein Schmankerl ist seit langem die Dividendenrendite. Sie beträgt derzeit 4,4 Prozent. Die letzte Ausschüttung lag bei 8,00 Euro je Aktie. Für das kommende Jahr erwarten die Experten schon 8,60 Euro. Auf dem derzeitigen Kursniveau wären das 4,7 Prozent Rendite.

Derzeit läuft der Chart in einer Keilformation, die sich aus langfristigem Abwärtstrend und mittelfristigem Aufwärtstrend ergibt. Der kurzfristige Abwärtstrend bei 181,55 Euro wurde jüngst übersprungen. Als nächstes kommen die 90-Tage-Linie bei 183 Euro, dann der Abwärtstrend, dann die 200-Tage-Linie bei 189 Euro in den Fokus. Gelingt hier der Ausbruch, wäre das bullish zu werten und ein neues Kaufsignal.

DER AKTIONÄR rät Anlegern die Gewinne laufen zu lassen. Das Kursziel beträgt 225,00 Euro, der Stopp ist bei 170,00 Euro platziert.