Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
03.01.2011 Dominik Schertel

Sky Deutschland: Kurssprung zum Jahresstart macht Lust auf mehr

-%
DAX

Im abgelaufenen Börsenjahr konnten viele Titel von der verbesserten Markstimmung profitieren und satte Kursgewinne einfahren. Anders die Aktie des Bezahlsenders Sky. Das Papier belegte 2010 in Sachen Performance den letzten Platz im MDAX. Im neuen Börsenjahr soll dies natürlich besser werden. Der Start ist schon mal gelungen.

Die Sky Deutschland-Aktie zeigt sich am ersten Handelstag des neuen Jahres sehr stark und führt das Gewinnerfeld im MDAX mit Abstand an. Händler verweisen auf einen Pressebericht der Frankfurter Rundschau vom 30. Dezember. In diesem hatte der Vorsitzende der Geschäftsführung der Deutsche Fußball Liga GmbH (DFL), Christian Seifert, den jüngsten Forderungen von Karl-Heinz Rummenigge eine Absage erteilt. Der Chef des FC Bayern München hatte zuvor eine Verdopplung der TV-Erlöse ins Gespräch gebracht. Auch die anhaltende Diskussion, um die mögliche Verschiebung der Sportschau auf nach 20 Uhr stütze die Sky-Aktie, so Marktteilnehmer.

Junges Publikum im Visier

Zum neuen Jahr hat Sky einen neuen Sender im Programm. Seit dem 1. Januar 2011 ist der Musiksender MTV als Bestandteil von Sky Welt Extra ausschließlich als Pay TV Sender empfangbar. Der Münchner Bezahlsender will sich damit für jüngere Zielgruppen attraktiver machen. Allerdings bleibt abzuwarten, ob dieses Vorhaben auch zu steigenden Abonnentenzahlen führen wird.

Konsolidierung verdaut?

In den letzten Handelswochen 2010 gönnte sich die Sky-Aktie eine Verschnaufpause von der vorangegangenen zweimonatigen Kursrallye. Nun stehen die Zeichen wieder auf grün. Die kurzfristige Konsolidierung fand im Bereich um 1,63 Euro ihr Ende. Seitdem arbeitet sich der MDAX-Wert wieder gen Norden. Die nächste Herausforderung stellt nun das 6-Monats-Hoch vom 9. Dezember dar. Anschließend dürften Kursnotierungen jenseits der 2-Euro-Marke lediglich eine Frage der Zeit sein. 

Spekulation läuft

Ende November 2010 hatte DER AKTIONÄR risikobewussten Anlegern die Sky-Aktie als Tipp des Tages zum Kauf empfohlen. Das erste Kursziel bei 1,80 Euro wurde schnell erreicht. Die nach den deutlichen Aufschlägen überfällige Konsolidierung hat nun den Boden geschaffen, auch das Trading-Ziel bei 2,10 Euro in Angriff zu nehmen. Anleger, die der AKTIONÄRs Empfehlung gefolgt sind, können weiter dabei bleiben. Der Stoppkurs kann vorerst auf 1,45 Euro belassen werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Sky Deutschland - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8