04.09.2019 Jan Paul Fori

Siemens: Nächster Großauftrag – gelingt jetzt der Befreiungsschlag?

-%
Siemens
Trendthema

Siemens-Chef Joe Kaeser treibt den Konzernumbau weiter voran, gleichzeitig kann der DAX-Titel volle Auftragsbücher vorweisen. Fast im wöchentlichen Turnus vermeldete das Unternehmen zuletzt einen Auftrag nach dem anderen. Doch aufgrund der anhaltenden wirtschaftlichen Unsicherheiten ist die Aktie zuletzt unter Druck geraten.

Siemens konnte einen Auftrag aus Frankreich an Land ziehen. Der Konzern wurde dabei mit der schlüsselfertigen Errichtung sowie dem Betrieb und der Wartung eines Gas- und Dampfturbinen-Kraftwerks beauftragt. Der Gesamtauftragswert beläuft sich auf rund 450 Millionen Euro, zudem wird Siemens den Betrieb und die Wartung der Anlage für 20 Jahre übernehmen.

Siemens (WKN: 723610)

Aus charttechnischer Sicht konnte die Aktie in den letzten Tagen wieder Boden gut machen, für langfristig steigende Kurse fehlt es derzeit jedoch an Impulsen. Sollte dem DAX-Titel ein nachhaltiger Sprung über den Widerstand bei 90,85 Euro gelingen, ist das nächste Etappenziel die Horizontale bei 98,51 Euro. Erst mit einem Anstieg über die 200-Tage-Linie bei 99,12 Euro generiert die Aktie ein starkes Kaufsignal. 

Trotz der guten Auftragslage lasten die Konjunktursorgen weiterhin auf Siemens. Erst wenn sich diese zerstreuen, dürfte die Siemens-Aktie langfristig steigen. Neueinsteiger warten daher weiter ab.