06.08.2019 Maximilian Völkl

Siemens mit Lebenszeichen – folgt jetzt die Trendwende?

-%
Siemens
Trendthema

Der Abverkauf an der Börse in den vergangenen Tagen hat sich auch bei Siemens deutlich bemerkbar gemacht. Der deutsche Industrieriese, der in der vergangenen Woche auch noch schwache Zahlen präsentiert hat, ist damit aktuell so wenig wert wie seit 2016 nicht mehr. Doch am Dienstag geben die Bullen ein Lebenszeichen von sich.

Im etwas freundlicheren Marktumfeld klettert die Siemens-Aktie wieder über die 90-Euro-Marke. Angetrieben wird die erste Erholung nach dem zehnprozentigen Kurssturz durch neue Analysten-Stimmen. Die LBBW hat das Kursziel mit 108 Euro bestätigt und das Votum von „Halten“ auf „Kaufen“ hochgeschraubt. Noch optimistischer zeigt sich JPMorgan-Analyst Andreas Willi. Er sieht den fairen Wert weiter bei 120 Euro.

Bei einem Potenzial von über 30 Prozent bestätigt Will folgerichtig seine „Overweight“-Einstufung. Allerdings bemängelte der Experte in einer Studie die enttäuschende Entwicklung der Sparte Digital Industries. Die angestrebte Verbesserung der operativen Marge im Schlussquartal sei zudem unsicher. Allerdings seien auch viele zyklische Sorgen bereits eingepreist.

Siemens (WKN: 723610)

Klar ist: Siemens hat mit konjunkturellen Problemen und dem langwierigen Umbau zu kämpfen. Inzwischen ist aber tatsächlich viel eingepreist. Neueinsteiger sollten dennoch abwarten, ob im Bereich der 90-Euro-Marke ein Boden ausgebildet werden kann. Investierte Anleger sind mit dem Stopp bei 86 Euro weiter gut beraten.