Mit diesen Aktien profitieren Sie von der US-Wahl!
30.08.2019 Maximilian Völkl

Siemens: Kommt der nächste Mega-Deal?

-%
Siemens

Die Rezessionsangst und der Handelskrieg zwischen den USA und China hat die Siemens-Aktie zuletzt unter Druck gesetzt. Nach den schwachen Zahlen inklusive verhaltenem Ausblick benötigt es nun neue Impulse, um der Aktie wieder Schwung zu verleihen. Ein möglicher Milliardendeal in Russland könnte da genau richtig kommen.

Dabei geht es um die neue Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Moskau und St. Petersburg. Dort soll eine völlig neue Trasse gebaut werden, mit der Züge die knapp 700 Kilometer entfernten Metropolen in zweieinhalb Stunden erreichen sollen. Wie das Handelsblatt berichtet, will Siemens beim Bau, bei Rollmaterial und Infrastruktur zum Zug kommen.

Insgesamt soll das Projekt laut dem Bericht gut 20 Milliarden Euro schwer sein – mit Tendenz nach oben. In dieser Woche haben der Chef der russischen Eisenbahn, Oleg Belozerov, und Sabrina Soussan, CEO von Siemens Mobility, demnach bereits ein strategisches Partnerschaftsabkommen unterzeichnet. Es ist zwar nur eine Absichtserklärung, doch im harten Kampf der Mobility-Sparte gegen die Konkurrenz aus China ist es für Siemens dennoch ein wichtiger Schritt.

Noch ist nicht einmal endgültig gesichert, dass das russische Zugprojekt tatsächlich umgesetzt wird. Kommt es zum Bau, stehen die Chancen gut, dass Siemens mit an Bord ist. Noch ist aber natürlich völlig offen, wie groß das Volumen eines möglichen Auftrags wäre.

Siemens (WKN: 723610)

Siemens Mobility hat sich zuletzt bereits stark entwickelt. Doch für langfristig steigende Kurse bei der Siemens-Aktie müssen alle Sparten wieder einen Gang nach oben schalten. Aktuell fehlen noch die Impulse, so dass Neueinsteiger weiter abwarten sollten.