Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co
16.09.2020 DER AKTIONÄR

Sieben neue Highflyer: Nach Apple, Tesla & Co – das sind unsere neuen Favoriten

Große Unternehmen, große Korrektur. Der Kursverfall bei den Big-Tech-Unternehmen in den letzten Tagen hat diese kleine Börsenweisheit bestätigt. Fondsmanager werden den FANG-Aktien zwar unverändert die Stange halten, doch wird es angesichts der hohen Bewertungen immer schwieriger, die schon reichlich vorhandene Fantasie noch weiter auszudehnen. Ist jetzt der Zeitpunkt für einen Blick in die zweite Reihe gekommen?

Performance und Größe bedingen einander nicht. Im Gegenteil. Kleine, agile und unterbewertete Unternehmen, eventuell noch mit disruptivem Geschäftsmodell versehen, sind für renditeorientierte Anleger oft die bessere Wahl als aufgepumpte Wale, die aufgrund der Trägheit ihrer Masse nur noch in kleinen Schritten vorwärtskommen. Fragen Sie Peter Lynch. DER AKTIONÄR hat für seine Leser sieben Aktien identifiziert, mit denen Sie auf dem Weg nach oben viel weiter unten einsteigen können als mit den Titeln, die bereits im Penthouse logieren. Holen Sie sich die Performance von Beginn an. Lesen Sie DER AKTIONÄR.

ZUR NEUEN AUSGABE

Weitere Themen im Heft:

Freche Früchtchen

Dieses kanadische Unternehmen will unter anderem mit gesunden Alternativen den Markt für Snacks aufmischen und die Großen angreifen. Die Wachstumsraten des Unternehmens sind ausgesprochen hoch. (S. 10)

Die richtige Auswahl

Diese Industrieholding hat einige Pferde im Stall, mindestens zwei davon haben das Zeug zum echten Champion. (S. 24)

Prall gefüllte Pipeline

Bei vielen Bus- und Brummiherstellern findet ein Umdenken statt. Elektro- und Wasserstoffantriebe statt Verbrennungsmotoren sind angesagt. Dieses Unternehmen liefert die zugehörigen Batteriepacks. Ein Wachstumsmarkt. (S. 28)

Verprügelt

Hindenburg Research nimmt sich Nikola zur Brust. Die Vorwürfe wiegen schwer. (S. 32)

Cloud-Champions

Die Aktienkurse der Cloud-Konzerne zeigen: Der Cloud-Trend ist noch immer heiß und hebt immer neue Firmen über die Wolken. (S. 36)


ZUR NEUEN AUSGABE