30.01.2020 Emil Jusifov

ServiceNow: Cloud-King nach Q4-Zahlen im Höhenflug

-%
SERVICENOW
Trendthema

Die tolle Wachstumsstory von ServiceNow geht weiter. Das Unternehmen konnte im vergangenen Quartal ein Rekordergebnis erzielen und damit die Analystenerwartungen übertreffen. Insbesondere das wichtige Cloud-Geschäft verzeichnete auf Jahressicht eine deutliche Zunahme.

Der Cloud-Anbieter aus Kalifornien steigerte im vierten Quartal 2019 seine Subskription-Umsätze um 35 Prozent auf 899 Millionen Dollar, der Gesamtumsatz kletterte um 33 Prozent auf 952 Millionen Dollar. Der bereinigte Gewinn verzeichnete ein Plus von 25 Prozent und lag bei 0,96 Dollar pro Aktie, wie ServiceNow nach US-Börsenschluss am Mittwoch mitteilte.

Das Unternehmen verfügt über eine sehr treue Kundenbasis und versteht es sowohl organisch (die Kundenzahl wuchs im Jahresverlauf um über 32 Prozent) als auch durch strategisch kluge Übernahmen zu wachsen. Zuletzt wurde das israelische Startup Loom Systems übernommen, welches Lösungen zur proaktiven Vorhersage und Verhinderung von IT-Vorfällen anbietet. DER AKTIONÄR hat berichtet.

Quartalszahlen von ServiceNow im Q4 2019

Die Aktie von ServiceNow legte nachbörslich fast sieben Prozent zu und erreichte damit ein neues Allzeithoch. Die AKTIONÄR-Empfehlung wurde im vierten Quartal 2019 unglücklich ausgestoppt. Der Anleger beobachtet die Aktie auf der Watchlist und wartet für den Wiedereinstieg auf einen Rücksetzer.

SERVICENOW (WKN: A1JX4P)

Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: ServiceNow.