Die Comebacks nach Corona
16.02.2021 Carsten Kaletta

Schlussglocke: Wall-Street-Rallye erlahmt nach anfänglichen Rekorden – Banken- und Tourismus-Werte gefragt

-%
DowJones

Nach dem Feiertag haben die wichtigsten US-Indizes am Dienstag erst Rekorde aufgestellt und dann an Schwung verloren. Abgesehen vom Dow Jones Industrial drehten die anderen großen US-Indizes ins Minus. Der Leitindex der Wall Street rettete sich aber 0,20 Prozent höher bei 31.522,75 Punkten ins Ziel. Stunden zuvor hatte er es erstmals über die Marke von 31.600 Punkten geschafft. Andere Indizes begaben sich am Dienstag zuerst auch in Rekordhöhen, konnten ihre Gewinne aber nicht verteidigen. Der S&P 500 verlor letztlich 0,06 Prozent auf 3.932,59 Punkte. Der Nasdaq 100 gab um 0,25 Prozent auf  13.773,77 Zähler nach. 

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Am Markt hieß es, es fehle vorerst an neuen greifbaren Impulsen, um einen weiteren Anstieg zu rechtfertigen. Zu Beginn hätten die US-Börsen die Stärke der Weltbörsen am Montag nachvollzogen, als der US-Handel am "George Washington Day" pausierte. Es hieß, fortschreitende Impfkampagnen und sinkende Neuinfektionszahlen seien inmitten der Corona-Pandemie gut für die wirtschaftliche Perspektive, aber nicht greifbar genug, um die Rally noch weiter anzufeuern.

Im Blick der Anleger standen am Dienstag erneut die Ölpreise, nachdem die US-Sorte WTI an ihren jüngsten Höhenflug anknüpfte. Unter anderem wegen der Auswirkungen der frostigen Witterung in den USA kostete ein Barrel der US-Sorte WTI rund 60 US-Dollar - ein Preis in der Nähe der höchsten Stände seit Anfang 2020. Ölaktien profitierten davon: Jene des Branchenriesen ExxonMobil zum Beispiel zogen um drei Prozent an. 

Ansonsten waren unter anderem Finanzwerte gefragt, was unter Börsianern mit Inflationsszenarien und daraufhin steigenden Marktzinsen begründet wurde. Dies gilt als förderlich für das Alltagsgeschäft der Finanzinstitute. Im Dow ging es so für die Aktien von JPMorgan um 2,4 Prozent nach oben und für jene von Goldman Sachs um 1,8 Prozent.

Die sinkenden Infektionszahlen und die Fortschritte mit der Impfkampagne ließen die Anleger auch im US-Reisesektor wieder zugreifen. Die Aktien der großen Fluggesellschaften American Airlines, United und Delta zogen um bis zu vier Prozent an. Jene der Kreuzfahrtanbieter Royal Caribbean und Carnivals sprangen sogar um bis zu knapp zehn Prozent nach oben.

Die Aktien der Corona-Impfstoffhersteller ruderten nach gutem Lauf zurück, Biontech und Moderna fielen jeweils um fast drei Prozent. Mitte März könnte in Europa ein vierter Corona-Impfstoff auf den Markt kommen. Nach den USA hat Johnson & Johnson nun auch dort eine Zulassung beantragt. Die Papiere des Pharmakonzerns selbst profitieren davon aber nicht, sie fielen um 0,9 Prozent.

Um Papiere aus dem Gesundheitssektor machten die Anleger am Dienstag allgemein einen großen Bogen. Die Branchenschwäche erfasste auch die Aktien zweier Pharmahändler-Ketten. Walgreens Boots Alliance büßten als Schlusslicht im Dow 2,5 Prozent ein, während jene des Konkurrenten CVS Health im S&P 500 sogar um fünf Prozent absackten. Die vom Unternehmen vorgelegten Zahlen halfen dem Kurs offenbar nicht.

In den Blick rückten ansonsten Nebenwerte, darunter die 4,3 Prozent höheren Anteile des US-Autozulieferers Borgwarner , der den deutschen Batteriehersteller Akasol übernehmen will.

Die Aktien von Palantir Technologies büßten dagegen 12,8 Prozent ein, nachdem der Spezialist für Datenanalyse-Software mit einer Ausweitung seiner Verluste im abgelaufenen vierten Quartal negativ überraschte. Die Ende September an die Börse gekommenen und bis dato gut gelaufenen Aktien unterschritten damit erstmals die 50-Tage-Durchschnittslinie. Bei charttechnisch orientierten Anlegern gilt diese als beliebter Trendindikator.


(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Die Alpha-Formel

Märkte steigen, Märkte fallen, das war schon immer so. Doch inzwischen stehen wir vor besonderen Herausforderungen. Wie kann man in Zeiten von weltweiten Krisen und volatilen Märkten noch Geld verdienen? Wie kann man mit minimalem Zeitaufwand ein erfolgreiches Portfolio aufbauen, ohne hohe Risiken einzugehen? Die Lösung: Nutzen Sie die Methoden von Profis und Investmentlegenden! Schlagen Sie den Markt mit systematischen Strategien, die durch jahrelange historische Testergebnisse untermauert werden. Schritt für Schritt profitieren Sie von den Konzepten der Investment-Giganten, darunter Ray Dalio, Milliardär, Bestsellerautor und weltbekannter Hedgefonds-Manager. Nutzen Sie jetzt die Alpha-Formel und beschreiten Sie den Weg zu systematischem, langfristigem Anlageerfolg!

Autoren: Cain, Chris Connors, Larry
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 29.10.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-704-9