Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: iStockphoto
29.03.2022 Michel Doepke

Schluss in Frankfurt: DAX im Aufwind – das beflügelt

-%
DAX

Der deutsche Aktienmarkt hat am Dienstag wieder einmal deutlich von Entspannungssignalen im Ukraine-Krieg profitiert. Der DAX baute seine Vortagsgewinne deutlich aus und schloss 2,79 Prozent höher bei 14.820,33 Punkten. Seine Verluste seit dem russischen Angriff auf die Ukraine vor über vier Wochen hat er damit endgültig wieder wettgemacht.

Zum Rekordhoch von 16 290 Punkten aus dem November fehlen dem Leitindex aber immer noch rund neun Prozent. Für den MDAX der mittelgroßen deutschen Unternehmen ging es am Dienstag ebenfalls weiter bergauf - am Ende verzeichnete er ein Plus von 2,00 Prozent auf 31.862,16 Punkte.

Nach neuen Friedensgesprächen mit der Ukraine hat Russland zugesagt, seine Kampfhandlungen an der nördlichen Front bei Kiew und Tschernihiw deutlich zurückzufahren. Vize-Verteidigungsminister Alexander Fomin sagte nach dem Treffen in Istanbul, seine Regierung wolle so Vertrauen aufbauen und weitere Verhandlungen ermöglichen. Moskaus Delegationsleiter Wladimir Medinski lobte die mehrstündigen Gespräche als konstruktiv. Russland sei daher bereit, Schritte zur Deeskalation zu gehen.

Die ukrainische Regierung forderte derweil nach dem Treffen erneut harte Garantien für seine Sicherheit im Gegenzug für einen möglichen neutralen Status. Gebietsabtretungen lehnte sie als indiskutabel ab.

DAX (WKN: 846900)

Zu den größten Gewinnern im Leitindex zählten am Dienstag die Anteile von HelloFresh und Delivery Hero. Eine optimistische Analystenstudie zu Lieferdiensten im Allgemeinen hat am Dienstag das Anlegerinteresse an den beiden Werten geweckt. Auch die Automobil-Werte präsentierten sich in einer starken Verfassung.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0