Bullish - jetzt kaufen!
Foto: Börsenmedien AG, SAP
13.02.2020 Emil Jusifov

SAP kurz vor Ausbruch – auf diese Marke kommt es jetzt an

-%
SAP

Die SAP-Aktie gehört seit Jahren zu den erfolgreichsten DAX-Werten und ist nach wie vor das Aushängeschild der deutschen Softwarebranche. Wer vor zehn Jahren in die SAP-Aktie investierte, hat sein Geld heute bereits mehr als vervierfacht. Seit einem halben Jahr scheint die Aktie jedoch in einem Seitwärtskanal unterhalb der 125-Euro-Marke gefangen zu sein. Kommt jetzt endlich der Ausbruch?

Wenig Bewegung trotz starker Zahlen

Die kürzlich vorgelegten Zahlen zum letzten Quartal 2019 können sich durchaus sehen lassen. Das um Sondereffekte bereinigte Betriebsergebnis kletterte um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal auf 8,21 Milliarden Euro. Die operative Marge stieg von 29 Prozent auf 29,7 Prozent, auch weil die Geschäfte mit Software zur Miete aus dem Internet (Cloud) deutlich mehr Gewinn abwarfen. Zukäufe und das starke Wachstum mit Cloudprogrammen sorgten beim Umsatz für ein Plus von 12 Prozent auf 27,6 Milliarden Euro.

Trotz der guten Zahlen, bewegte sich die SAP-Aktie nach Bekanntgabe der Ergebnisse kaum vom Fleck. Offensichtlich agieren die Anleger im Kontext des Konzernumbaus noch vorsichtig.

Noch keine klaren technischen Signale

Nach zwei kurzen Ausflügen auf neue Hochs, holten die Bären die Aktie des größten europäischen Softwarehauses wieder auf ihr altes Niveau unterhalb der 125-Euro-Marke zurück. Das nennt sich nun wirklich "bärenstark" – im wahrsten Sinne des Wortes. Offensichtlich ist die 125-Euro-Marke eine nur schwer einnehmbare Festung und es bedarf positiver fundamentaler Unterstützung, um die Bullen deutlich nach oben zu hieven. Eine wichtige charttechnische Unterstützung nach unten ist das Januarhoch 2020 bei 118,00 Euro.


SAP gehört nach wie vor zu den Top-Picks für alle Fans von Technologie-Aktien. Der Softwareriese aus Walldorf befindet sich in einer guten fundamentalen Verfassung, somit könnte die länger anhaltende Seitwärtsbewegung schon sehr bald ihr Ende finden. Hierzu würde bereits ein positiver Newsflow genügen. DER AKTIONÄR empfiehlt investierten Anlegern dabeizubleiben. Anleger an der Seitenlinie können erste Positionen aufbauen. 

SAP (WKN: 716460)

Mehr über SAP können Sie in der aktuellen Ausgabe auf Seite 63 (Nr. 08/2020) von DER AKTIONÄR  – welche Sie hier als PDF herunterladen können  – lesen.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8