Zeit für Stock-Picking: Jetzt auf diese Titel setzen!
04.02.2021 Benedikt Kaufmann

SAP-Tochter Qualtrics: Eine Woche an der Börse

-%
SAP

Der für acht Milliarden Euro im November 2018 von SAP gekaufte Experience-Management-Anbieter Qualtrics ist nun eine Woche an der Nasdaq gelistet – und ist ein unglaublicher Erfolg.

Mehrmals wurde vor dem Börsengang von Qualtrics am vergangenen Donnerstag aufgrund der hohen Nachfrage der Ausgabepreis erhöht. Zuletzt lag die Preisspanne zwischen 27 bis 29 Dollar. Eine Woche später steht die Aktie der SAP-Tochter bei 55 Dollar.

Anleger konnten damit nicht nur Zeichnungsgewinne einfahren, sondern auch ausgehend vom ersten Kurs bei 41,85 Dollar ordentliche Performance einfahren. In nur einer Woche Nasdaq-Handel hat die Qualtrics-Aktie rund 31 Prozent zugelegt.

Damit ist Qualtrics an der Börse mit 27,7 Milliarden Dollar bewertet – mehr als sich die Analysten, Underwriter und wohl das SAP-Management selbst hätten vorstellen können. Angesichts des erfolgreichen Börsengangs haben einige Analysten ihre Kursziele für SAP angepasst. Das von 115 auf 121 Euro erhöhte Kursziel für den Softwareriesen begründet Analysten von Berenberg mit dem gestiegenen Wert der jetzt börsennotierten US-Tochter.

Zu Qualtrics selbst haben sich die bekannten Analystenhäuser und Investmentbanken jedoch noch nicht geäußert. In seiner neuen Ausgabe hat DER AKTIONÄR jedoch einen ersten Blick auf die Software-Aktie gewagt. Wer interessiert ist, einfach auf das verlinkte Bild klicken – und direkt zum Printmagazin gelangen.