Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
30.04.2020 Emil Jusifov

SAP: „Klare Führungsstruktur“

-%
SAP

Das Zahlenwerk von SAP entsprach größtenteils den Eckdaten und ist in Anbetracht der anhaltenden Krise solide ausgefallen. Die überraschende Änderung an der Führungsspitze sieht DER AKTIONÄR positiv.

SAP präsentierte letzte Woche Dienstag seine Quartalszahlen. Diese fielen erwartungsgemäß solide aus. Eine Überraschung war hingegen der plötzliche Abgang der Co-­Chefin Jennifer Morgan.

Solide Q1-Zahlen

Die Softwareschmiede aus Walldorf hat die Eckdaten zu den Q1-Zahlen größtenteils bestätigt. Demnach legte der Umsatz im ersten Quartal noch um währungsbereinigt fünf Prozent auf 6,52 Milliarden Euro zu. Die Cloud-Erlöse stiegen um 27 Prozent auf 2,01 Milliarden Euro.

Der Betriebsgewinn sank währungsbereinigt um ein Prozent auf 1,48 Milliarden Euro. Unter dem Strich stand ein Nettogewinn von 811 Millionen Euro zu Buche. Im Vorjahresquartal musste SAP wegen des Personalumbaus noch einen Nettoverlust von 108 Millionen Euro verkraften.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8