Investieren wie Peter Lynch - So geht's
03.12.2020 Jan Paul Fori

SAP: Gewaltiges Wachstumpotenzial

-%
SAP

Seit Veröffentlichung der Quartalszahlen ist bei SAP der Wurm drin. Zwar kommt der Strategiewechsel bei den Analysten durchaus gut an, die Aktie steuert jedoch schon wieder auf 100-Euro-Marke zu. Langfristig ist das Unternehmen allerdings weiter auf Kurs, die Cloud-Lösung S/4 Hana verspricht enormes Wachstumspotenzial.

Am 31.12.2027 stellt SAP die Mainstream-Wartung für Kernanwendungen der Business Suite 7 ein. Kunden können die Wartung zwar gegen Aufpreis verlängern, doch spätestens am 31.12.2030 gehört die Business Suite 7 der Vergangenheit an. 

Für die 440.000 Kunden von SAP bedeutet dies: Umstellen auf SAP S/4HANA. Das neuste ERP-System der Walldorfer gibt es wahlweise als Cloud-Version oder "On Premises", zur Installation auf lokalen Servern. 

Durch das Abschalten der alten Systeme zwingt SAP zum Umstieg auf die neue Cloud Umgebung und will so seine Cloud-Ziele erreichen: Bisher sind 72 Prozent des Umsatzes sogenannte planbare Erlöse (Wiederkehrende Einnahmen aus Wartungsverträgen und Cloudabos). Dieser Anteil soll bis 2025 auf 85 Prozent steigen.

Bisher haben bereits 15.100 Unternehmen auf das neue System umgestellt, damit verbleiben 424.900 potenzielle Kunden, die die Cloud-Anwendungen in den kommenden Jahren implementieren könnten.

SAP (WKN: 716460)

Gelingt es, die 100-Euro-Marke nachhaltig zu verteidigen, dürfte SAP wieder höhere Kurse ins Visier nehmen. Langfristig hält DER AKTIONÄR an seiner bullischen Einschätzung fest. Kursziel: 135,00 Euro