Investieren wie Peter Lynch - So geht's
03.11.2020 Jochen Kauper

SAP: Cloud ist (nicht) out

-%
SAP

SAP enttäuscht mit den Q3-Zahlen auf der ganzen Linie. Zudem werden die Mittelfristziele nach hinten geschoben. Die Aktie geht in die Knie. Sollten Anleger den Rücksetzer nutzen?

Hat SAP wirklich gepatzt? Ist der Kursrutsch um 20 Prozent gerechtfertigt? Oder setzt der Konzern nur alles auf eine Karte, um den Wandel hin zu einer noch stärkeren Ausrichtung auf Cloud-Software und einer (noch) höheren Marge zu forcieren? 

Zugegeben, mit den Zahlen für das dritte Quartal hat sich Deutschlands Vorzeigekonzern SAP nicht gerade mit Ruhm bekleckert. Und wem das noch nicht genug war, für den hatte der Softwarehersteller noch ein „Ass“ im Ärmel: Die für 2023 gesetzten Mittelfristziele wurden kurzerhand um ein bis zwei Jahre nach hinten verschoben. Reaktion an der Börse: Die Aktie ging rund 20 Prozent in die Knie, 33 Milliarden an Börsenwert waren futsch.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.