Investieren wie Peter Lynch - So geht's
16.12.2020 Emil Jusifov

SAP: Furcht vor "steigendem Wettbewerbsdruck"

-%
SAP

Die SAP-Aktie setzt ihren Seitwärtstrend seit November fort. Aktuell notiert das Papier wieder über der 100-Euro-Marke. Aus operativer Sicht gab es in den letzten Tagen und Wochen kaum neue News. Dafür gibt es wieder eine neue Analysten-Studie.

So hat das Analysehaus Bernstein Research seine Einstufung für die SAP-Aktie auf "Outperform" mit einem Kursziel von 124 Euro belassen. Analyst Mark Moerdler geht davon aus, dass mit Blick auf den neuen mittelfristigen Ausblick, Anleger einen steigenden Wettbewerbsdruck fürchten würden. Dieser könnte das Wachstum verlangsamen.

Auch das Gros der anderen Analysten bleibt bullish. Insgesamt empfehlen 23 Analysten die SAP-Aktie zum Kauf, neun sehen SAP als Halteposition und fünf raten zum Verkauf der Papiere. Das durchschnittliche Kursziel liegt bei 118,85 Euro. Dies entspricht gegenüber dem aktuellen Kursniveau einem Aufwärtspotenzial von rund 17 Prozent. 
SAP (WKN: 716460)

DER AKTIONÄR bleibt für die SAP-Aktie langfristig bullish und empfiehlt Investierten, dabeizubleiben. Anleger an der Seitenlinie warten ein charttechnisches oder fundamentales Kaufsignal ab.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:
Der Autor Emil Jusifov hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: SAP.