100 Prozent und mehr mit diesen Aktien
26.08.2014 Stefan Limmer

Salzgitter-Aktie: Turnaround läuft – Eidgenossen sehen 25 Prozent Gewinnpotenzial

-%
Salzgitter

Im Fokus der Marktteilnehmer steht am Dienstag der Stahlwert Salzgitter. Die Schweizer Großbank UBS hat den MDAX-Titel hochgestuft. Nach abgeschlossener Bodenbildung dürfte der Titel nun durchstarten.

UBS-Analyst Carsten Riek sieht den fairen Wert der Salzgitter-Aktie nun bei 34 statt bei 27 Euro – auf dem derzeitigen Kursniveau bedeutet dies ein Gewinnpotenzial von rund 25 Prozent. Zudem stufte Riek die MDAX-Aktie von "Sell" auf "Buy" nach oben. Seiner Meinung nach wird die Restrukturierung des Stahlkonzerns von den Anlegern zu vorsichtig beurteilt. Zudem verbessere sich die Ertragskraft schrittweise und die Aktien seien attraktiv bewertet. Der erwartet starke Free Cashflow nach 2015 dürfte die Bilanz stärken.

Schwarze Zahlen

Im vergangenen Quartal gelang dem angeschlagenen Stahlkonzern der Sprung in die Gewinnzone. Vor Steuern stand ein Ergebnis von 4,5 Millionen Euro zu Buche. Vor einem Jahr stand wegen hoher Abschreibungen im Langstahlgeschäft noch ein Minus von fast 285 Millionen Euro. Zudem hatten Analysten erneut mit einem Verlust gerechnet. Salzgitter hat nun jedoch vom harten Sparprogramm und dem hohen Ertrag aus der Beteiligung am Kupferhersteller Aurubis profitiert.

Turnaround

Die Salzgitter-Zahlen haben die Erwartungen des Marktes übertroffen. Die Erholung der Stahlbranche setzt sich damit weiterhin fort. Charttechnisch hat Aktie im Bereich von 26 Euro einen Boden gefunden. In einem stabilen Marktumfeld dürfte eine neue Attacke in Richtung der 30-Euro-Marke möglich sein. Für zusätzlichen Rückenwind sorgt der positive Analystenkommentar.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0