Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Shutterstock
02.07.2021 Thorsten Küfner

Ryanair statt Lufthansa?

-%
Deutsche Lufthansa

Die Aktie der Lufthansa hat es bei den Analysten derzeit extrem schwer: Aktuell stehen einer einzigen Kaufempfehlung satte 22 Verkaufsempfehlungen gegenüber. Angesichts der derzeit schwierigen Marktlage, der Unsicherheit über die Zukunft von Geschäftsflügen sowie natürlich der demnächst anstehenden Kapitalerhöhung bleiben die Experten in großer Mehrheit skeptisch. Beim Rivalen Ryanair sieht das hingegen anders aus. 

So raten aktuell 18 der 25 Analysten, die sich regelmäßig mit der Ryanair-Aktie befassen, zum Kauf. Nur zwei Experten empfehlen den Verkauf. Das durchschnittliche Kursziel liegt mit 18,50 Euro knapp 15 Prozent über dem aktuellen Kursniveau. Etwas zuversichtlicher ist indes die US-Investmentbank Goldman Sachs. Deren Kursziel liegt bei 19,20 Euro (Einschätzung: "Buy"). Analyst Patrick Creuset erklärte, die jüngsten Aussagen des CEOs deuten auf eine starke Erholung der Buchungszahlen im Juli und August hin. Er betonte, dass die aktuelle Entwicklung besser sei als er erwartet hätte.

Ryanair (WKN: A1401Z)

Auch für den AKTIONÄR ist die Ryanair-Aktie weiterhin die bessere Wahl im Vergleich zur Lufthansa. Anleger, die beim irischen Billigflieger investiert sind, können weiterhin an Bord bleiben. Der Stoppkurs kann bei 13,50 Euro belassen werden. 

Deutsche Lufthansa (WKN: 823212)

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Lufthansa.