9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: wiegand [ KGWPC131 ], RWE
20.08.2021 Maximilian Völkl

RWE: 45 Prozent Potenzial – das sorgt jetzt für Auftrieb

-%
RWE

Während sich der DAX zuletzt wieder von seinen Rekordhochs entfernt hat, setzt die RWE-Aktie ihre Aufwärtsbewegung fort. Inzwischen hat sich der Versorger deutlich von den Tiefs im Juli gelöst, das Chartbild hat sich aufgehellt. Am Freitag verleiht nun eine bullishe Studie von JPMorgan weiteren Schwung.

Die starke Konzentration von RWE auf Erneuerbare Energien nennt Analyst Vincent Ayral als Grund für die Hochstufung. Weitere Impulse könnte demnach ein schnellerer Rückzug aus der Kohlekraft nach den Bundestagswahlen liefern. Ayral hob sein Kursziel von 37,50 auf 47,50 Euro an und beließ die Einstufung auf „Overweight“. Auf dem aktuellen Niveau sieht er damit ein Potenzial von 45 Prozent.

Charttechnisch sieht es ebenfalls deutlich besser aus. Nachdem der mittelfristige Abwärtstrend, der seit Jahresbeginn intakt war, überwunden wurde, kletterte die Aktie inzwischen auch über das Juli-Hoch bei 32,19 Euro und zwischenzeitlich sogar über das Mai-Hoch bei 32,84 Euro. Sollte diese Marke nun nachhaltig überwunden werden, dann dürfte schnell der Widerstandsbereich bei 34,80 Euro in den Fokus rücken.

RWE (WKN: 703712)

Es geht wieder aufwärts bei RWE. DER AKTIONÄR rechnet damit, dass sich der Umbau langfristig auszahlen wird. Jetzt wird auch die Stimmung an der Börse wieder besser.

In der aktuellen Ausgabe des AKTIONÄR 34/21, die hier bequem zum Download bereitsteht, erfahren Sie in einem exklusiven Interview, wie der neue Finanzchef Michael Müller die aktuelle Situation und die Zukunft des Unternehmens einschätzt und wie sich Anleger bei RWE jetzt optimal positionieren können.