Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
16.12.2021 Benjamin Heimlich

Rubicon: Leonardo DiCaprio setzt auf dieses Müll-Unternehmen

-%
Founder SPAC

Nichts weniger als den Multi-Milliarden-Markt der Abfallentsorgung will Rubicon digitalisieren. Über die Fusion mit der Mantelgesellschaft Founder SPAC will das Unternehmen, dass unter anderem Hollywood-Star Leonardo DiCaprio zu seinen Investoren zählt, einen dreistelligen Millionenbetrag einsammeln.

Die Amerikaner haben eine digitale Plattform entwickelt, die Unternehmen und Müllentsorger zusammenbringt. Den Kunden soll die Software Geld sparen und außerdem deren Emissionen reduzieren, da Rubicon sich dafür einsetzt, dass der Müll größtenteils recycelt wird und nicht auf Deponien landet.

Zu den 8.000 Kunden des Unternehmens zählen unter anderem Amazon, Apple, Walmart und Starbucks.

Noch prominenter ist der Investorenkreis besetzt: Geldgeber sind unter anderem Leonardo DiCaprio, Salesforce-Gründer Marc Benioff und Henry Kravis, Mitgründer des Private-Equity-Riesen KKR.

Die Fusion mit Founder SPAC soll neben den 320 Millionen Dollar der Mantelgesellschaft weitere 111 Millionen aus einem PIPE-Investment, an dem sich unter anderem das Data-Mining-Unternehmen Palantir und der New Zealand Super Fund beteiligen, umfassen.

Die Mittel sollen die ambitionierten Wachstumsziele des Unternehmens finanzieren. Laut der Investoren-Präsentation geht das Rubicon-Management davon aus, dem Umsatz von aktuell 577 Millionen bis 2024 auf 1,6 Milliarden Dollar zu steigern.

Der Markt dafür wäre gegeben: Das weltweite Volumen für Abfallmanagement wurde 2020 auf 1,6 Billionen Dollar geschätzt und wird bis 2030 voraussichtlich 2,5 Billionen Dollar groß werden.

Founder SPAC (ISIN: KYG3661E1061)

Die bisherigen Erfolge sind beachtlich und schafft es das Unternehmen das prognostizierte Wachstum zu stemmen, wäre es mit einem 2022er KUV von 2,3 auch nicht exorbitant hoch bewertet. Watchlist.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Founder SPAC - $