20.09.2018 Thorsten Küfner

Royal Dutch Shell: Es fehlt nicht mehr viel …

-%
DAX

Die Anteileigner des Öl- und Gasproduzenten Royal Dutch Shell konnten sich in dieser Woche über die Ausschüttung der Dividende für das zweite Quartal freuen. Zudem stehen die Chancen gut, dass der Aktienkurs die jüngste Erholungsbewegung fortsetzen wird. Anlass zum Optimismus gibt vor allem ein Kursverlauf…

…und zwar der Kurs von Brent-Öl (das Chartbild von WTI-Öl sieht ebenfalls relativ bullish aus). Denn dieser notiert nach dem jüngsten Anstieg nur noch ein knappes Prozent unter dem bisherigen Mehrjahres-Hoch bei 80,50 Dollar. Sollte diese Marke nun endlich geknackt werden, wäre der Weg nach oben zunächst frei. Auf dem Weg in den Bereich um die 100-Dollar-Marke gäbe es dann eigentlich nur noch einen hartnäckigeren Widerstand zu nehmen. Dieser liegt bei 87,94 Dollar.

Es ist allerdings nicht zu erwarten, dass der Ölpreis im Falle des Ausbruchs über den Widerstand bei 80,50 Dollar anschließend wie an der Schnur gezogen nach oben laufen wird. Dennoch hellt sich das Sentiment für Energietitel weiter auf, die Aussichten für Royal Dutch Shell bleiben gut und die Dividendenperle weiter attraktiv.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0