27.12.2018 Thomas Bergmann

Rekordtag an der Wall Street - DAX startet bei null

-%
DAX
Trendthema

Eintausendsechsundachtzig Punkte! Der US-Leitindex verbuchte am zweiten Weihnachtsfeiertag den höchsten Punkteanstieg der Geschichte. Zuvor hatte US-Präsident Trump die Anleger zum Kauf von Aktien animiert, da die Gelegenheit günstig sei. Wegen der Feiertage hat der DAX vom Ab und Auf an der Wall Street nichts mitbekommen.

Der XDAX hat heute Morgen mit 10.663 Punkten eröffnet, ein kleines Plus gegenüber dem Schlusskurs vom 21. Dezember. Doch der Schein trügt. Am Montag, als in New York gehandelt wurde und der Dow um drei Prozent einbrach, gaben die Indikationen einen DAX-Stand von 10.190 Zählern wider.

Börsen-Guru Trump

Doch der Horror-Montag, der schlimmste Handelstag an einem Heiligabend in der Geschichte der Wall Street, ist vergessen. Donald Trump hatte vor Börseneröffnung am Mittwoch zum Aktienkauf geraten und damit eine beispiellose Rallye losgetreten (DER AKTIONÄR berichtete). Vor allem die zuletzt stark gelittenen Tech-Blue-Chips wie Amazon oder Netflix konnten massive Kursgewinne verbuchen.

DAX

Zurück auf Los

Die Short-Empfehlung auf den DAX, der Turbo-Long der DZ Bank mit der WKN DDQ0GQ notiert nach der starken Erholung leicht im Minus, nachdem er am Montag schon meilenweit im Plus gelegen hätte. Der Stoppkurs liegt bei 7,10 Euro. Der Turbo-Bear auf den Dow Jones mit der WKN GM9THR notiert hingegen rund 15 Prozent im Plus. Hier sollte der Stoppkurs bei 1,90 Euro platziert werden.