Hier wird Geschichte geschrieben. Nicht verpassen!
09.01.2020 Andreas Deutsch

Rallye bei Nemetschek: Diese Aktie ist der Hammer

-%
Nemetschek

2020 geht für Nemetschek an der Börse da weiter, wo 2019 aufgehört hat: mit kräftigen Kursgewinnen. Seit dem Jahresstart liegt die Aktie des Spezialisten für Bausoftware mit 10,2 Prozent im Plus – nur zwei Werte sind heuer noch besser. Ausgereizt ist die Story des Spezialisten für Bausoftware noch immer nicht.

Nemetschek gewinnt am Donnerstag 2,6 Prozent auf 64,80 Euro. Zwischenzeitlich notierte die Aktie bei 65,10 Euro – und damit so hoch wie noch nie. Mittlerweile wird Nemetschek mit dem 64-fachen für 2020 erwarteten Gewinn bewertet, doch das scheint die Anleger nicht weiter zu stören.

Der Grund für den Optimismus hat drei Buchstaben: BIM. Das ist die Abkürzung für Building Information Modeling (Bauwerksdatenmodellierung). Die Regularien nach BIM besagen, dass alle staatlich finanzierten Bauprojekte mit bestimmten Software-Tools umzusetzen sind.

Wer die Bedingungen nicht erfüllt, guckt bei öffentlichen Auftragsausschreibungen in die Röhre.

„Ab 2020 müssen die Regularien in Europa erfüllt sein“, so Patrik Heider, bis vor Kurzem noch Nemetschek-Vorstandssprecher, zum AKTIONÄR. „In den USA oder Großbritannien ist BIM bereits vorgeschrieben. In all diesen Ländern sehen wir eine verstärkte Nachfrage nach unseren Lösungen.“

Nemetschek (WKN: 645290)

Die Nemetschek-Aktie hat das Momentum derzeit klar auf ihrer Seite. Auch wenn das Unternehmen nach der Rallye kein Schnäppchen mehr ist, bleibt DER AKTIONÄR bullish für den Titel, da in Sachen BIM noch etliche Büros nachrüsten müssen.