Chinaknaller zündet am 22.10.20 - jetzt Kursfeuerwerk sichern!
25.06.2014 Florian Söllner

Raketen-Auftrag für Dividenden-Aktie OHB

-%
DAX

Gute Nachrichten von OHB. Das Raumfahrtunternehmen wurde von Airbus und der Europäischen Raumfahrtagentur ESA mit der Entwicklung der metallischen Treibstofftanks für die neue ARIANE 5 ME-Oberstufe beauftragt. Die beiden Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 62,8 Millionen Euro würden außerdem die dazugehörigen Produktionsstätten in Augsburg und Bremen beinhalten. Die Rakete soll ab Mitte 2018 einsatzbereit sein.

Große Vorteile

Der Kryo-Tank habe ein Zwei-Kammer-Design mit gemeinsamer Trennwand. Damit wird die Treibstoffkapazität auf 28 Tonnen Flüssigwasserstoff und –sauerstoff verdoppelt und das Strukturgewicht im Vergleich zur Vorgängerrakete, die zwei separate Tanks hat, halbiert.

Stabiler Auftragsbestand

Das Raumfahrtunternehmen steigerte im ersten Quartal 2014 die Gesamtleistung um 45 Prozent auf 208 Millionen Euro. Und der Auftrieb hält an: So verbesserte sich der feste Auftragsbestand um 44 Prozent auf 2,25 Milliarden Euro.

Die Bremer sind seit 30 über Jahren im Geschäft und entwickeln Konzepte für die Erforschung unseres Sonnensystems mit den Schwerpunkten Mond und Mars.

Galileo-Auftrag

Ein spektakulärer Coup gelang vor drei Jahren: Das relativ kleine Unternehmen schnappte dem Branchengiganten EADS-Astrium den Auftrag weg, 14 Positionssatelliten für das europäische Navigationssystem Galileo zu bauen. Ausschlaggebend war nicht nur niedrigere Preis. Die Bremer gelten - anders als die große Konkurrenz - als besonders pünktliche und zuverlässige Vertragspartner.

Bei Schwäche kaufen!

Die AKTIONÄR-Empfehlung (100.000 Lichtjahre Potenzial) bleibt ein Kauf. Vor allem gefällt das konjunkturunabhängige und langfristig planbare Geschäft. Auch die Dividendenrendite von rund zwei Prozent überzeugt. Nach dem starken Chart-Ausbruch ist das Papier in den letzten Tagen in eine Korrekturbewegung übergegangen. Geduldige Anleger greifen bei Schwäche zu. Erst unter 19 Euro würde sich das Chartbild eintrüben.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0