13.12.2013 Jochen Kauper

QSC-Aktie: Kurssprung – und jetzt?

-%
QSC

Nach dem Kurssprung am Donnerstag hat sich die charttechnische Lage bei der Aktie von QSC deutlich verbessert. Das Papier ist aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nach oben ausgebrochen.

Positiver Ausblick
Grund für die gute Performance am Donnerstag war eine Meldung von QSC: das Unternehmen geht weiterhin davon aus, dass man ein Umsatzziel von 800 Millionen bis eine Milliarde Euro im Jahr 2016 erreichen wird. Die EBITDA-Marge soll 25 Prozent betragen. Nach den eher durchwachsenen Zahlen für die ersten neun Monate hatten viele Anleger dies nicht mehr für möglich gehalten. QSC-Vorstandsvorsitzender Jürgen Hermann erklärte mit Blick auf die gefüllte Produkt-Pipeline: "Je eher Innovationen zur Marktreife kommen, desto eher sind wir in der Lage, unsere sehr ehrgeizigen Ziele für profitables Wachstum zu realisieren."

Chancenreich
Die QSC-Aktie ist aus dem kurzfristigen Abwärtstrend nach oben ausgebrochen. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass die Aktie in einem freundlichen Marktumfeld die Aufwärtsbewegung fortsetzt. Ein Stopp bei 3,90 Euro sichert die Position nach unten ab.


Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0