09.12.2013 Michael Schröder

QSC-Aktie: Gegenbewegung läuft

-%
DAX
Trendthema

DER AKTIONÄR hat bereits erklärt, dass die Aktie von QSC nach einer Konsolidierung vor der Fortsetzung des Aufwärtstrends steht. Zur Erinnerung: Die Analysten der Privatbank Hauck & Aufhäuser sehen den jüngsten Kursrutsch als günstige Einstiegsgelegenheit.

Hauck & Aufhäuser hat die Einstufung für die QSC-Aktie auf "Buy" mit einem Kursziel von 5,10 Euro belassen.

Die Aktie des Telekommunikations-Konzerns QSC hat seit dem Hoch bei 5,14 Euro die mehrmonatige Aufwärtsbewegung konsolidiert. DER AKTIONÄR hatte zuletzt den Bereich um 4,00 Euro als nächste Anlaufstelle genannt. Mit dem freundlichen Wochenstart scheint der kurzfristige Abwärtstrend gebrochen. Nun sollte der Titel schnell wieder Kurs auf das bisherigen Jahreshoch nehmen. 

Trading-orientierte Anleger können daher auf dem aktuellen Kursniveau eine Position aufbauen und diese bei Kursen oberhalb von 4,50 Euro weiter ausbauen. Ein Stopp bei 3,90 Euro sorgt für Sicherheit.

Dem Redakteur auf google+ folgen! 

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4