04.12.2013 Michael Herrmann

ProSiebenSat.1: Das Kursziel steigt

-%
DAX
Trendthema

Nomura sieht bei der Aktie von ProSiebenSat.1 nun noch mehr Aufwärtspotenzial. Zudem entwickelt sich der neue Sender ProSieben Maxx prächtig. Einzig Sat.1 schwächelt.

Das japanische Analysehaus Nomura hat das Kursziel für ProSiebenSat.1 von 35,00 auf 36,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Weltwirtschaft sei immer noch in der Erholungsphase und der Werbemarkt dürfte 2014 weiter wachsen, schrieb Analyst Matthew Walker in seiner aktuellen Branchenstudie. ProSiebenSat.1 zähle zu seinen bevorzugten Sektorwerten.

Maxx überzeugt

Besonders gut entwickelt sich der neue Spartensender ProSieben Maxx. Am gestrigen Dienstag verbuchte er einen Tagesmarktanteil von 1,2 Prozent in der Zielgruppe 14-49 Jährigen. Besonders gut lief es mittags für das Format Galileo Genial. Die Sendung erzielte in der Spitze einen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen 2,8 Prozent. Bei der Senderzielgruppe der 30- bis 59-Jährigen Männern stand sogar ein Marktanteil von bis zu 3,8 Prozent zu Buche. Einzig bei Sat.1 läuft es weiter schwierig. Mit der Free-TV-Premiere von Vorstadtkrokodile 3 ging der Bällchensender baden. Nur 1,2 Millionen Zuschauer bedeuteten einen Marktanteil von weniger als vier Prozent.

Luft bis 42 Euro

Abgesehen von einigen Sat.1-Quoten läuft es bei ProSiebenSat.1 rund. Die Münchener sind aufgrund des intakten Kerngeschäfts und der attraktiven digitalen Zusatzgeschäfte einer der attraktivsten Medienkonzerne Europas. Auch die Aktie zählt zu den besten der Branche. Bis zum AKTIONÄRS-Kursziel von 42 Euro ist noch Luft nach oben. Neben den Kurschancen lockt zudem noch eine Dividendenrendite von gut vier Prozent.

Sie suchen nach weiteren dividendenstarken Aktien? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie, denn dort haben wir für Sie 5 Dividenden-Perlen für jedes Depot herausgesucht. Vom DAX-Star über den deutschen Geheimtipp bis zum europäischen Übernahmekandidaten.