DER AKTIONÄR Magazin >> jetzt testen
Foto: Shutterstock
08.01.2021 Andreas Deutsch

Plug Power wieder mit Vollgas – Tenbagger-Alarm!

-%
Plug Power

Die Aktie des Wasserstoff-Spezialisten Plug Power klettert am Freitag vorbörslich über die Marke von 50 Dollar und setzt damit die Rallye der vergangenen Tage fort. Der Deal mit der koreanischen SK Group begeistert die Anleger immer noch. Seit der Empfehlung des AKTIONÄR vom Mai 2020 liegt der Titel nun exakt 970 Prozent im Plus.

Plug hatte am Mittwoch eine strategische Allianz mit SK Group bekannt gegeben. SK Group pumpt 1,5 Milliarden Dollar in Plug Power und soll nach der Kapitalmaßnahme etwa 9,9 Prozent der Anteile kontrollieren.

Die Koreaner erwerben damit etwa 51,4 Millionen Aktien zu einem Kurs von 29,29 Dollar.

Über die milliardenschwere Investition hinaus wollen die beiden Unternehmen ein Joint Venture ins Leben rufen.

Ebenfalls positiv für den Aktienkurs waren Aussagen von Plug-CEO Andrew Marsh im Interview mit CNBC. „Durch den Sieg von Joe Biden erwartet die Wasserstoff-Branche großartige Zeiten“, so Marsh.

Das sehen auch die Analysten so. In den vergangenen drei Tagen gab es gleich sechs Kaufempfehlungen für Plug Power. Am bullishsten sind HC Wainwright und Craig-Hallum Capital mit einem Kursziel von 60 Dollar.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Wer der Empfehlung des AKTIONÄR vom Mai gefolgt ist, hat einen lupenreinen Tenbagger im Depot. Stopp auf 30 Euro nachziehen!

Foto: Börsenmedien AG
Plug Power befindet sich im Save the World Index.

Hinweis auf potenzielle Interessenkonflikte gemäß §34b WpHG: Der Preis  der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die  Börsenmedien AG hält die Rechte hieran. Die Börsenmedien AG hat mit  Morgan Stanley als Emittent des Finanzinstruments eine  Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach die Börsenmedien AG Morgan  Stanley eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien  AG erhält insoweit von Morgan Stanley Vergütungen.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Plug Power - €

Buchtipp: Winning the Loser's Game

„Winning the Loser's Game“ geht zurück auf einen Zeitschriftenartikel, für den Charles D. Ellis den renommierten Graham & Dodd Award erhielt. Darin plädierte der Autor zukunftsweisend für eine Strategie des diversifizierten, kostengünstigen Investierens in Indexfonds, die er in seinem Buch weiter ausbaute. Inzwischen liegt der Klassiker in der achten, aktualisierten Auflage vor und ist damit auf der Höhe der Zeit angekommen. Neu hinzugekommen sind unter anderem Kapitel darüber, wie Technologie und Big Data traditionelle Anlageentscheidungen infrage stellen und wie das Anlegerverhalten die Renditen beeinflusst. Außerdem werden neue Forschungsergebnisse vorgestellt, die für Ellis’ Ansatz sprechen, und vor der Anlage in Anleihen wird gewarnt. Ein umfassender Leitfaden für langfristige Investitionen, erfolgreich aktualisiert, um den Realitäten der heutigen Märkte gerecht zu werden.
Winning the Loser's Game

Autoren: Ellis, Charles D.
Seitenanzahl: 340
Erscheinungstermin: 16.02.2023
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-862-6