Investieren wie Peter Lynch - So geht's
22.02.2021 Timo Nützel

Plug Power nach Absturz: Ist die Gefahr jetzt gebannt?

-%
Plug Power

In der vergangenen Handelswoche hat es bei der Plug-Power-Aktie ordentlich geknallt. Der Anteilschein des Wasserstoff-Experten hat massiv zurückgesetzt und dabei in der Spitze über 20 Prozent an Wert verloren. Am Freitag stoppte nun der Abverkauf. Ist die Gefahr vor weiteren Rücksetzern jetzt gebannt?

Noch zwischen Mitte Januar und Februar hatte die Plug-Power-Aktie eine Dreiecksformation ausgebildet, die sie nach mehreren Fehlausbrüchen am 16. Februar nach unten auflöste. Bis letzten Donnerstag setzte der Wert um 23 Prozent bis an die 50-Tage-Linie bei 49,61 Dollar zurück.

Diese Unterstützung erwies sich als stark, sodass es am Freitag zu einem kräftigen Rebound kam. Zum Wochenende schloss der Wert daraufhin inmitten einer Kurslücke, die er am 12. Januar zwischen 54,35 und 60,83 Dollar aufgerissen hatte. Mithilfe eines Kaufsignals beim MACD-Indikator wäre ein Gap-Close recht wahrscheinlich. Da der Wert heute aber schwach in den Markt gestartet ist, sollten sich Anleger zuvor auf einen erneuten Test des GD50 einstellen.

Plug Power in US-$
Chart von Tradingview.com

Der Rebound am Freitag ist ein gutes Zeichen. Ein kurzfristiger Gap-Close ist nun sogar recht wahrscheinlich. Aufgrund der enorm hohen Schwankungsbreite muss jedoch mit einem erneuten Test der 50-Tage-Linie gerechnet werden. Neueinsteiger sollten erstmal abwarten ob die Unterstützung hält. Investierte Anleger bleiben dabei und ziehen ihren Stopp nach.