So investieren Sie wie Peter Lynch
18.02.2021 Laurenz Föhn

Plug Power: Kursverfall trotz guter News

-%
Plug Power

Plug Power lieferte Anfang dieser Woche gute Nachrichten: eine neue Kooperation und die Aufnahme in den MSCI World. Trotzdem stürzte die Aktie in den vergangenen zwei Handelstagen um knapp 13 Prozent ab und scheint heute weiter zu fallen. Was ist da los?

Plug Power und der spanische Mischkonzern Acciona haben am Dienstag Pläne für ein Wasserstoff-Joint-Venture angekündigt. Das gemeinsame Unternehmen hat speziell die Wasserstoffversorgung auf der iberischen Halbinsel im Blick.

Hinzu kam der Ritterschlag des Indexbetreibers MSCI. Laut einer Pressemitteilung steigt die Plug-Power-Aktie am 26. Februar nach Börsenschluss in den bekannten MSCI World auf.

Schützenhilfe erhält Plug Power zusätzlich von der Analystenseite. Es gibt zwölf Kaufempfehlungen und keine einzige Verkaufsempfehlung. Lediglich drei Analysten stufen die Aktie als Halteposition ein.

Charttechnisch gefährlich

Aus charttechnischer Sicht sieht die Lage bei Plug Power hingegen nicht so gut aus. Mit dem Kursverfall der letzten Tage rutsche die Aktie unter die Unterstützungen bei 63,50 und 58 Dollar. Das steigende Volumen während des Rückgangs lässt auf nichts Gutes deuten. Fällt der Wert in den nächsten Tagen unter die Unterstützung am Zwischenhoch bei 55,98 Dollar, ist mit weiteren Rücksetzern zu rechnen. Die 50-Tage-Linie bei 49,12 Dollar wäre dann der nächste Support.

Der Kursrutsch von Plug Power ist kein Einzelfall. Nach dem monatelangen Höhenflug der Wasserstoff-Aktien ist es nun zu einem branchenweiten Abverkauf gekommen.

Plug Power (WKN: A1JA81)

Der Plug-Power-Chart sieht angeschlagen aus. Die Aktie droht aus der Seitwärtsphase nach unten auszubrechen. Trader sollten die Position schließen oder den Stopp enger nachziehen. Langfristig orientierte Anleger können investiert bleiben, beachten aber den Stopp bei 40 Euro.