12 grüne Top-Titel für satte Gewinne >> jetzt lesen
Foto: Börsenmedien AG
06.07.2016 Werner Sperber

Platow: BASF bietet ein solides KGV und eine hohe Dividendenrendite, also…

-%
BASF

Die Platow Börse stellt fest, BASF baut den Chemie-Konzern in kleinen Schritten um. Aktuell schloss das Unternehmen den Verkauf des Geschäfts mit Polyolefin-Katalysatoren an W. R. Grace ab. Zudem veräußerte BASF mehr als 500 Patente rund um phosphoreszente Materialien an Universal Display Corporation. Zuletzt kündigte das DAX-Unternehmen an, Chemetall zu kaufen. Die Tochterfirma von Albemarle setzte im vergangenen Jahr 845 Millionen Dollar um. BASF möchte für das auf Oberflächentechnik spezialisierte Unternehmen 3,2 Milliarden Dollar zahlen. In der Volksrepublik China setzt BASF ebenfalls auf Oberflächenbearbeitung und investiert 140 Millionen Euro in eine neue Großanlage zur Produktion von Fahrzeuglacken. Diese Fabrik soll Ende nächsten Jahres die Produktion aufnehmen.

Die niedrigen Preise für Öl und Gas belasten auch BASF. Doch die Analysten schätzen, Das Unternehmen werde zumindest im Kerngeschäft ordentliche Halbjahreszahlen vorlegen. Nach einem durchwachsenen Jahr 2016 dürfte der Konzern im nächsten Jahr nur wenig mehr verdienen als im Jahr 2015, als der Gewinn je Aktie 4,34 Euro betragen hat. Die Platow Börse geht von einem soliden KGV von 15 und einer stabilen Ausschüttung von 2,90 Euro pro Anteil für und im nächsten Jahr aus. Das würde einer Dividendenrendite von immerhin 4,3 Prozent entsprechen. Das Chartbild ist allerdings schwach, auch wenn die 200-Tage-Linie langsam in die Waagerechte schwenkt. Insgesamt fehlen also die Kaufargumente, weshalb Anleger weiter abwarten sollten.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BASF - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3