Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
11.06.2020 Andreas Deutsch

Panik an der Wall Street: Kurse im freien Fall

-%
DowJones

Eine düstere Konjunktureinschätzung durch die US-Notenbank Fed und die Furcht vor einer zweiten Corona-Welle haben die Anleger an der Wall Street in die Flucht getrieben. Der Dow Jones brach am Donnerstag um 6,9 Prozent auf 25.128,17 Punkte ein und fand sich damit auf dem Niveau von Ende Mai wieder.

Damit erlebt der Dow Jones am Donnerstag den größten prozentualen Tagesverlust auf Schlusskursbasis seit März. Zwischenzeitlich wäre der Dow fast unter die Marke von 25.000 Punkten gesackt. Für den marktbreiten S&P 500 ging es am Ende um 5,89 Prozent auf 3.002 Punkte nach unten.

Ein Grund für das Blutbad: Fed-Chef Jerome Powell hatte am Mittwoch angesichts der schweren Wirtschaftskrise infolge der Corona-Pandemie klare Worte gefunden und gesagt, dass ein erheblicher Teil der Jobverluste dauerhaft sein könnte.

Hinzu kamen am Donnerstag nun neue Infektionszahlen in der Corona-Krise: In einigen südlichen Bundesstaaten, darunter Florida und Texas, stiegen die Neuinfektionen wieder. „Wir erwarten die Wiedereinführung einiger Corona-Beschränkungen in einigen Städten oder Staaten in den kommenden Wochen", teilte das britische Analysehaus Pantheon mit.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Nach der spektakulären Rallye in den vergangenen Wochen war es nur eine Frage der Zeit, bis die Anleger Kasse machen würden. Panik ist trotzdem völlig fehl am Platz, da Aktien auch auf dem aktuellen Niveau immer noch deutlich attraktiver sind als Anleihen. Sollte zudem bald ein Medikament oder ein Impfstoff gegen das Virus gefunden werden, könnte sich die Wirtschaft schneller erholen als erwartet. Dann sollten wir auch bald wieder neue Rekordhochs sehen.  

(Mit Material von dpa-AFX) 


Buchtipp: George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

In seinem fesselnden neuen Buch beschäftigt sich Bestsellerautor George Friedman mit der Zukunft der Vereinigten Staaten. Der Doyen der Geopolitik zeigt, welche dramatischen Entwicklungen in den kommenden Jahren die Wirtschaft und die Politik der USA umwälzen und damit auch weltweit für Erschütterungen sorgen werden. Friedmans detaillierte und faszinierende Analyse behandelt Themen wie die Regierung, die Sozial­politik, die Wirtschaftswelt und neue kulturelle Trends. Provokant und unterhaltsam – mit einem optimistischen Ausblick: Der neue George Friedman ist Pflichtlektüre für alle, die sich für die Zukunft der USA und damit der westlichen Welt interessieren.
George Friedman: Der Sturm vor der Ruhe

Autoren: Friedman, George
Seitenanzahl: 288
Erscheinungstermin: 25.06.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-690-5