Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
09.09.2020 Thorsten Küfner

Ölpreise erholen sich – Hoffnung für Shell, BP & Co?

-%
Royal Dutch Shell

Im gestrigen Handel gerieten im Zuge der deutlichen Korrektur an den Märkten auch die Ölpreise unter Beschuss. Dementsprechend ging es mit den Aktienkursen von Royal Dutch Shell, BP & Co ebenfalls nach unten. Im heutigen Handel gelingt zumindest eine kleine Gegenbewegung.  

Am Markt wurde vor allem die bessere Stimmung an den internationalen Aktienmärkten als Grund für die Ölpreiserholung genannt. So verweisen Experten darauf, dass Rohöl eine riskantere Anlageklasse ist, die sich oft im Gleichklang mit den Aktienkursen bewegt. Zahlreiche Fachleute bleiben dennoch skeptisch für den Ölmarkt. Die Rohstoffexperten der Commerzbank nennen unter anderem die unklaren Wirtschaftsaussichten infolge der Corona-Krise, die auf der erwarteten Erdölnachfrage lasteten. Hinzu komme der stärkere US-Dollar, der die Nachfrage außerhalb des Dollarraums drücke.  

Von der Angebotsseite drohe ebenfalls Gefahr, falls der Ölverbund Opec+ nicht auf die Preisschwäche reagiere. Anfang August hatte der Verbund seine Förderung etwas hochgefahren, weil er von einer stärkeren Nachfrage ausgegangen war. Die Commerzbank sieht zunehmend die Gefahr, dass die in der Corona-Pandemie vereinbarten Förderkürzungen nicht mehr einzuhalten sind.

Royal Dutch Shell (WKN: A0D94M)

Die heutigen Anstiege bei Brent- und WTI-Öl ändern wenig daran, dass das Marktumfeld für Energiekonzerne wie Shell oder BP schwierig bleibt. Da sich die Aktien der beiden Konzerne aktuell immer noch in einem intakten Abwärtstrend befinden, sollten Anleger vorerst nicht einsteigen und noch abwarten.  


Foto: Shutterstock

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte: Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Shell. 

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Rohstoff-Trading mit System

Die Spekulation auf Rohstoffe gilt als die Königsklasse des Tradings. Carsten Stork und Markus Hechler sind darin seit Jahrzehnten Profis. Ob 9/11, Immobilienblase, Finanzkrise, Niedrigzins-Superhausse oder Coronavirus: Die beiden waren „live“ dabei, haben die Auswirkungen beobachtet – und getradet. In diesem Buch berichten sie aber nicht nur von ihren Erlebnissen und Erfahrungen. Über die Jahre haben sie ein Trading-System entwickelt, welches alles in sich vereint, was es für erfolgreiches Rohstoff-Trading braucht: ausgefeilte, bewährte Strategien sowie ein kluges und zuverlässiges Risikomanagement. In diesem Buch zeigen sie, wie die Rohstoffmärkte funktionieren und wie auch der Privatanleger die Assetklasse Rohstoffe lukrativ handeln kann.
Rohstoff-Trading mit System

Autoren: Stork, Carsten Hechler, Markus
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 18.12.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-706-3