14.12.2017 Maximilian Völkl

Null-Prozent-Draghi: DAX testet 13.000 Punkte

-%
DAX
Trendthema

Nach der Fed ist am Donnerstag auch die EZB zu ihrer letzten Ratssitzung des Jahres zusammengekommen. Wie erwartet wird der Leitzins nicht angetastet. Entsprechend verhalten fallen die Reaktionen aus. Der Euro bewegt sich kaum, während der DAX zumindest einen Teil der Verluste vom Vormittag wettmachen kann.

EZB-Chef Mario Draghi entfernt sich mit seiner Politik immer weiter vom Kurs der US-Notenbank Fed. Im Euroraum bleiben die Leitzinsen auf dem Rekordtief von 0,0 Prozent. Die Notenbanker halten sich zudem die Türen offen, die umstrittenen Anleihekäufe erneut auszuweiten. Im Oktober hatte die EZB beschlossen, ihre Anleihekäufe ab Januar 2018 auf 30 Milliarden Euro zu halbieren und zunächst auf diesem Niveau bis September weiterlaufen zu lassen.

An der Seitenlinie

Der DAX ist nach der Fed-Entscheidung bereits deutlich unter Druck geraten. Durch den starken Euro ist auch der DAX Turbo-Long mit der WKN DD1Z8M unter den Stoppkurs gefallen. Anleger sollten nun abwarten, ob die 13.000-Punkte-Marke verteidigt werden kann. Aus technischer Sicht bietet sich ein Einstieg derzeit nicht an.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4