14.04.2020 Marion Schlegel

Novo Nordisk: Große Aufholjagd – eine Kaufempfehlung nach der anderen

-%
Novo Nordisk

Die Aktie des dänischen Insulin-Spezialisten Novo Nordisk hat zuletzt im Zuge einer starken Aufholjagd einen Großteil der Verluste im Zuge der Corona-Krise wieder wettmachen können. Zuletzt haben sich auch einige Analysten zu Wort gemeldet. Das Gros der Analysten hat dabei eine Kaufempfehlung gegeben. Auch die US-Bank JPMorgan hat zum Auftakt der laufenden Woche seine positive Einschätzung bestätigt.

JPMorgan hat die Einstufung für Novo Nordisk vor den Quartalszahlen, die am 6. Mai veröffentlicht werden, auf "Overweight" mit einem Kursziel von 460 dänischen Kronen belassen. Seine Gewinnprognose (EPS) für das erste Jahresviertel des Insulinherstellers liege etwas über der Konsensschätzung, schrieb Analyst Richard Vosser in einer am Dienstag veröffentlichten Studie.

Novo Nordisk (WKN: A1XA8R)

Die britische Investmentbank Barclays hat die Einstufung für Novo Nordisk vor Kurzem ebenfalls auf "Overweight" mit einem Kursziel von 475 dänische Kronen belassen. Die defensiven Tugenden des Sektors seien zuletzt wieder in den Vordergrund gerückt, schrieb Analyst Emmanuel Papadakis in einer am Donnerstag präsentierten Branchenstudie. In einer Zeit ökonomischer Turbulenzen zeichneten sich Pharmakonzerne durch relativ robuste Gewinne aus. Sie seien in der Lage, Gewinne in verfügbares Barvermögen umzuwandeln, hätten starke Bilanzen, seien innovativ und böten vergleichsweise sichere Dividenden.

Die Deutsche Bank hat die Einstufung für Novo Nordisk vor den Zahlen zum ersten Quartal auf "Hold" mit einem Kursziel von 380 dänische Kronen belassen. Der Insulinhersteller dürfte einen starken Jahresstart hingelegt haben, schrieb Analyst Richard Parkes in einer am Dienstag vorliegenden Studie.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Novo Nordisk auf der "Conviction Buy List" mit einem Kursziel von 475 dänischen Kronen belassen. Jüngste Verschreibungstrends im Pharmasektor ermutigten und stützten seine These, dass der Sektor im Sturm ein sicherer Hafen ist, so Analyst Keyur Parekh mit Blick auf die Covid-19-Krise.

DER AKTIONÄR bleibt ebenfalls weiter zuversichtlich, was die Aktie von Novo Nordisk angeht. Anleger bleiben an Bord!

(Mit Material von dpa-AFX)